Marian Wesemann (Schriftführer, neu), Christiane Kruse (Spartenleiterin Chroniksparte ), Ralf Schulte (Kassenwart), Renate Braselmann (Vorsitzende), Daniel Lindenberg (stellvertretender Vorsitzender), Wolfgang Deppermann (Spartenleiter Boule ) und Manfred Hockemeier (Spartenleiter Bau) bei der Jahreshauptversammlung des Dörpvereins Münchehagen im Gasthaus „Deutsche Eiche“. Wilkening

Marian Wesemann (Schriftführer, neu), Christiane Kruse (Spartenleiterin Chroniksparte ), Ralf Schulte (Kassenwart), Renate Braselmann (Vorsitzende), Daniel Lindenberg (stellvertretender Vorsitzender), Wolfgang Deppermann (Spartenleiter Boule ) und Manfred Hockemeier (Spartenleiter Bau) bei der Jahreshauptversammlung des Dörpvereins Münchehagen im Gasthaus „Deutsche Eiche“. Wilkening

Münchehagen 27.03.2018 Von Die Harke

„Ehrenamt sorgt für Zusammenhalt!“

Jahreshauptversammlung des Dörpvereins Münchehagen mit Vortrag des ehemaligen Stadtbürgermeisters Dieter Hüsemann

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des [DATENBANK=7330]Dörpvereins Münchehagen[/DATENBANK] statt. Die Ortsbürgermeisterin und Vereinsvorsitzende [DATENBANK=263]Renate Braselmann[/DATENBANK] begrüßte 52 Mitglieder und als Ehrengast den ehemaligen Stadtbürgermeister Dieter Hüsemann. den Vorgänger des jetzigen Stadtbürgermeisters [DATENBANK=679]Martin Franke[/DATENBANK]. Die Bewirtung wurde organisiert durch den Dörpsverein, außerdem wurden 30 Euro von der Volksbank, 30 Euro von der Sparkasse und 20 Liter Bier vom Gasthaus „Deutsche Eiche“ spendiert. Renate Braselmann blickte zurück auf das zurückliegende Jahr 2017. Das größte Ereignis sei sicherlich das Erntefest mit dem Oldtimer-Treffen gewesen, resümierte sie. Danach folgten Berichte der Bausparte (Manfred Hockemeier), der Boulesparte (Wolfgang Deppermann), der Chroniksparte (Christiane Kruse) und der Oldtimersparte (Daniel Lindenberg).

Die Ortsbürgermeisterin selbst verkündete Neuigkeiten aus der Theatersparte: „Wir üben und proben für unser nächstes Stück, das voraussichtlich Anfang 2019 aufgeführt werden kann. Es ist wieder ein Lustspiel, was gut in unsere heutige Zeit passt. Es hat etwas mit dem Internet zu tun, mehr kann ich noch nicht verraten. Wir haben auch eine neue Schauspielerin, nämlich Andrea Kanne. Wir treffen uns regelmäßig mittwochs von 20 bis 21.30 Uhr in der Grundschule Münchehagen.

Ansonsten müssen wir halt Text lernen, was nicht immer einfach ist. Aber unser Regisseur, Willem Alexander Rode, führt die Gruppe sanft, aber bestimmt. Auf jeden Fall macht es allen viel Spaß“, sagte sie freudig.

Spaß habe allerdings auch eine andere Gruppe, nämlich die Plattdeutsch-Gruppe unter Leitung von Anneliese Strohmeier, Magret Schellig und Helga Hermann. „Schön ist, dass wir fast nur junge Teilnehmer sind, die das Plattdeutsche lernen wollen, ich übrigens auch. Unsere Gruppe besteht aus derzeit 15 Personen und wir treffen uns jeden zweiten Donnerstag von 19.30 bis 21 Uhr hier in der Eiche“, sagte die Ortsbürgermeisterin. Sie dankte allen Spartenleitern für die getane und erfolgreiche Arbeit, aber auch den Mitgliedern in den einzelnen Sparten.

Es seien die Ehrenamtlichen im Orte, die für den Zusammenhalt des Dorfes sorgen. „Diese Ehrenamtlichen, von denen unsere Bundeskanzlerin immer spricht, ohne die vieles nicht möglich wäre. Und was sie alles geleistet haben, haben wir ja eben gehört“, so Braselmann.

Danach folgten der Bericht des alten und neuen Kassenwartes Ralf Schulte und der Kassenprüfer Derek Meister, Sönke von Stemm, Martin Kanbach und Annett Beitz. Günther Wesemann und Henning Breiter wurden neu zu Kassenprüfern gewählt. Als Schriftführer folgt Marian Wesemann auf Christiane Kruse, die ihr Amt aus zeitlichen Gründen niederlegen muss.

Zur Vorsitzenden des Dörpvereins wurde Renate Braselmann gewählt: „Ich danke dem Vorstand und der Versammlung für das Vertrauen. Ich habe das Amt der Vorsitzenden ein Jahr lang kommissarisch ausgeübt und immer in Absprache mit Günter Wilkening und den anderen Vorstandsmitgliedern. Das hat gut funktioniert und wird auch weiterhin gut funktionieren. Sollte es Anregungen für unseren Dörpverein geben, aber auch Kritik, bitte ich sehr darum, dies sofort zu äußern. Ansonsten freue ich mich sehr auf diese schöne Arbeit“, freute sie sich über die Wiederwahl. Ihr Stellvertreter ist Daniel Lindenberg.

Im Bezug auf das Konzept der Verbunddorferneuerung sagte die Vorsitzende, dass für Münchehagen dabei besonders das Leitprojekt „Gestaltung von Ortsmittelpunkten“ interessant sei, welches auch als Startprojekt deklariert worden sei. Zudem soll das Schützenfest neu gestaltet werden. Eine Arbeitsgemeinschaft habe sich bereits gebildet.

Außerdem verkündete Renate Braselmann, dass die Plattdeutsch-Gruppe im Gasthaus „Deutsche Eiche“ ein Buffet mit Gerichten von früher plane. Ein Termin wird noch bekanntgegeben. Das gelte auch für die Tagesfahrt nach Lüneburg und den „Ball der Vereine“. Weiter bedankte sie sich für die Spende der Sparkassenstiftung in Höhe von 700 Euro. Mit diesem Geld habe der Verein einen Beamer angeschafft.

Am Ende der Versammlung erwartete die Teilnehmer noch ein besonderes Ereignis: Der ehemalige Stadtbürgermeister Dieter Hüsemann und seine Frau Edith Griese-Hüsemann hielten einen Vortrag über den Rehburger Baumeister Meßwarb. Dabei nahmen sie auch Bezug auf Gebäude in Münchehagen, zum Beispiel den Anker, die frühere Schule (Feuerwehr). das Pfarrhaus und die Klosterschänke.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.