In Rehburg wurde Edith Korte überrascht und für ihr Ehrenamt ausgezeichnet. Foto: Ney-Janssen

In Rehburg wurde Edith Korte überrascht und für ihr Ehrenamt ausgezeichnet. Foto: Ney-Janssen

Gadesbünden 23.11.2019 Von Die Harke, Von Beate Ney-Janßen

„Ehrenamt überrascht“ Korte und Prange

Große Freude beim TV Jahn Rehburg und beim SV Gadesbünden

„Ehrenamt überrascht“ – das ist ein Projekt des Niedersächsischen Landessportbundes, mit dem Ehrenamtlichen ein Dankeschön ausgesprochen werden soll. Beim TV Jahn Rehburg ist Edith Korte derart überrascht worden.

Die „Modern Dance Company“ des TV Jahn würde es so nicht geben, wenn Edith Korte nicht seit 30 Jahren unermüdlich an deren Ausbau und Qualität gearbeitet hätte. 1989 wurde sie Spartenleiterin. Damals hieß das, was in jener Sparte getan wurde, noch Jazzdance. Darüber sind die Gruppen längst hinausgewachsen und aus der kleinen Sparte ist längst eine große Bewegung geworden. Im Verein gibt es neun tanzende Gruppen: angefangen von Kindergarten-Kindern bis zu solchen, die schon in den Anfängen mitgemacht haben. Das alles hob der Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Reich hervor – und das in besonderem Rahmen.

Was Reich ebenfalls arrangiert hatte, war die Übergabe von einer Urkunde und einer Tasche voller kleiner Geschenke durch die Bildungsreferentin des Kreissportbundes, Anne Faas, – und unter dem Jubel von drei aus den neun Gruppen, die zur „Modern Dance Company“ gehören. Korte betrat nichts ahnend die Sporthalle, wurde mit einem Tanz der „20 Step Feet“ und den vielen weiteren Tänzerinnen begrüßt. Die Überraschung war den Rehburgerinnen somit geglückt.

In Gadesbünden wurde Friedrich Prange für sein Ehrenamt gewürdigt. Foto: SV Gadesbünden

In Gadesbünden wurde Friedrich Prange für sein Ehrenamt gewürdigt. Foto: SV Gadesbünden

In Gadesbünden wurde hingegen Friedrich „Fidi“ Prange im Vorfeld eines Tischtennisspiels überrascht. Jörn Heidorn, Vorsitzender des SV Gadesbünden, überreichte Prange einen kleinen Präsentkorb als Dankeschön für nun mehr 42 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit als Geschäftsführer. Weiter übergab Anne Faas im Namen der Sportregion eine Ehrenurkunde und ein kleines Geschenk.

Heidorn: „Prange hat in den 42 Jahren seiner Tätigkeit als Geschäftsführer nicht nur viel Engagement und Herzblut eingebracht, er hat den Verein auch geprägt und maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Der Vorstand dankt Fidi Prange im Namen des gesamten Vereins für seine unermüdliche Arbeit. Sein Name wird stets mit dem SV Gadesbünden verbunden sein.“

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2019, 17:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.