Ein dreitägiges Selfmarketing-Training absolvierten der Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Nienburger Leintorschule. Foto: Regio Save

Ein dreitägiges Selfmarketing-Training absolvierten der Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Nienburger Leintorschule. Foto: Regio Save

Nienburg 23.02.2020 Von Die Harke

Ehrliches Feedback von echten „Personalern“

Dreitägiges Selfmarketing-Training für den zehnten Jahrgang der Nienburger Leintorschule

Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Leintorschule Nienburg erhielten die Möglichkeit, an einem dreitägigen Selfmarketing-Training teilzunehmen.

Nachdem sich die Mädchen und Jungen zuvor mit ihren eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnissen und Neigungen beschäftigt hatten, um ihren beruflichen Zielen auf die Spur zu kommen, arbeiteten die Schüler und Schülerinnen nun intensiv an ihren kommunikativen Fähigkeiten.

In Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung und zum Sozialverhalten reflektierten sie kritisch ihre Wirkung auf Andere. Jeder Teilnehmende bereitete zum Beispiel eine Eigenpräsentation zu seinem Berufswunsch vor und verteidigte diesen vor der Gruppe.

Ein Kommunikationstraining war ein bedeutender Teil des Workshops. Dabei probierten sich die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Gesprächssituationen aus und übten ein sicheres Auftreten. In Rollenspielen standen sie schließlich zwei echten Personalverantwortlichen, Monika Bredemeier vom Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg und Rüdiger Seifert von den Helios Kliniken Mittelweser, gegenüber. Diese gaben den Schülerinnen und Schülern ein ehrliches Feedback und wertvolle Tipps für den Weg zur erfolgreichen Ausbildungsplatzsuche.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes RegioSave statt und ist eines von vielen Angeboten der Berufsorientierung und Ausbildungsvorbereitung für Schulen und regionale Unternehmen.

Nähere Informationen sind zu finden unter www.regio-save.de oder direkt bei den Ausbildungsstätten Rahn, Helena Tsolis-Walther, unter Telefon 05021-973635 oder per E-Mail an die Adresse tsolis-walther@rahn-ausbildung.de.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.