Ehrung möglichst mit weißer Weste

Im letzten Heimspiel der Oberliga-Endrunde erwarten die B-Juniorinnenhandballerinnnen der [DATENBANK=746]HSG Nienburg[/DATENBANK] als frischgebackener Landesmeister am Sonnabend um 16 Uhr den bisher sieglosen Tabellenletzten von der [DATENBANK=2201]TSV Burgdorf[/DATENBANK] in der Nienburger [DATENBANK=515]Meerbachhalle.[/DATENBANK] Doch weder die Tabellensituation noch der eindeutige Hinspielsieg der Rot-Schwarzen sollte darüber hinwegtäuschen, dass auch die Burgdorferinnen eine gute Mannschaft haben. Gegen die Gäste wird dem Trainergespann [DATENBANK=1816]Janosch Rosenow[/DATENBANK]/ [DATENBANK=1817]Denis Tomanek[/DATENBANK] nur ein kleiner Kader zur Verfügung stehen – neben Tjorven Noll fällt nun auch Marlena Meier bis auf Weiteres aufgrund einer Bänderverletzung im Fußgelenk aus und die beiden C-Jugendlichen Julia Garbe und Yvonne Hasenbeck stehen mit ihrer Mannschaft parallel in Bremen auf der Platte. Zudem soll die durch eine Knieverletzung angeschlagene Spielgestalterin Liv Süchting in den letzten beiden Punktspielen für die deutsche Meisterschaft geschont werden.