Georg Autsch (rechts) dankt Heinz Block für dessen Engagement als Gerätewart im Nendorfer Shantychor. Foto: Shantychor Nendorf

Georg Autsch (rechts) dankt Heinz Block für dessen Engagement als Gerätewart im Nendorfer Shantychor. Foto: Shantychor Nendorf

Nendorf 30.01.2020 Von Die Harke

Ein Auftritt führte nach Warnemünde

Shantychor Nendorf mit Jahresrückblick / Neue Instrumentalisten werden gesucht.

22 öffentliche Auftritte absolvierte der Shantychor Nendorf im vergangenen Jahr. Dabei handelte es sich um Konzerte, Benefizkonzerte, Shantychortreffen , musikalische Unterhaltungen, Ständchen und Weihnachtskonzerten. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung blickten die maritimen Musiker zugleich auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück. An 33 Übungsabenden unter Regie von Chorleiter Dimitrie Chernov und seiner Stellvertreterin Gertrud Mützel stand die Vorbereitung auf die Auftritte an.

Ein Höhepunkt war für 31 Sänger und Instrumentalisten sowie 19 mitreisende Fans die Teilnahme am 21. Shantychortreffen im Rahmen der 82. Warnemünder Woche. Ein weiteres großes maritimes Event war laut Chorvorsitzendem Georg Autsch das Sommerkonzert an der Meyersiek’schen Mühle in Steyerberg mit rund 400 Besuchern.

Einmütige Zustimmung fand der Antrag des Vorstandes zur Beitragserhöhung wegen gestiegener Kosten, unter anderem für Versicherungen und Gema.

Wahlen: Georg Autsch (erster Vorsitzender), Frank Ulrich Buuk (Schriftführer), Friedhelm Witte (Notenwart) und Wilhelm Witte (Kassenwart, alle Wiederwahl), Horst Lohse (Gerätewart, für Heinz Block) und Erich Oldenburg (Ersatzkassenprüfer). Block erhielt von Autsch einen Anker für dessen Engagement.

Heinrich Meyer bekam den von Willi Dökel gestifteten Wanderpokal für den treuesten Sänger. Er war bei allen Übungsabenden dabei. Den neuen Wanderpokal für die Beteiligung bei Auftritten, gestiftet von Ulrich Mielke, erhielt nach Auslosung Dietmar Riemer. Er war bei allen Auftritten dabei. In der Instrumentalguppe erhielt Bassist Julius Kiesel von Hobbymusiker Sergei Krukow Verstärkung.

Autsch wies auf knapp 20 Auftritte im ersten Halbjahr 2020 hin. Am 16. August ist ein „Inselfest“ in Steyerberg geplant. Laut Autsch freut sich der Shantychor Nendorf über neue Mitstreiter. Gesucht würden Sänger, Akkordeonisten,, Keyboarder, Gitarristen und Schlagzeuger.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2020, 12:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.