Die Auszubildenden vor dem neuen Offenstall. Smurfit Kappa

Die Auszubildenden vor dem neuen Offenstall. Smurfit Kappa

Bücken 29.06.2019 Von Die Harke

Ein Heim für Therapiepferde

Auszubildende von Smurfit Kappa setzten sich tatkräftig für das Kinderheim „Kleine Strolche“ ein

Einsatz für den guten Zweck: Zwei Tage haben über 30 Azubis des Unternehmens Smurfit Kappa das Kinderheim „Kleine Strolche“ mit einem Arbeitseinsatz auf dem Rittergut Ovelgönne unterstützt. Die Azubis sind im zweiten Ausbildungsjahr und kommen aus vier Werken. Neben der finanziellen Unterstützung engagiert sich auch die Belegschaft von Smurfit Kappa regelmäßig mit Arbeitseinsätzen für die „Kleinen Strolche“, teilt das Unternehmen mit. „Wir verbinden Teamarbeit mit sozialem Engagement“, so Andreas Noss, Geschäftsführer von Smurfit Kappa in Hoya. Die Azubis wurden in drei Teams unterteilt. Das erste Team befreite den ehemaligen Burggraben von Laub und Erde. Team zwei sorgte für die Umzäunung der Weiden und das dritte Team stellte den Offenstall fertig, in den schon bald Therapiepferde einziehen sollen. „Alle drei Teams waren mit Begeisterung dabei und schafften es, die Projekte abzuschließen. Trotzdem blieb genug Zeit für ein standortübergreifendes Kennenlernen und gemeinsames Essen am Lagerfeuer“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens weiter.

Auf dem Rittergut in Ovelgönne sollen heilpädagogische, kinder- und jugendpsychiatrische und psychotherapeutische Angebote entstehen. Dabei setzt das Kinderheim insbesondere auf tiergestützte Therapie. „Der Einsatz von Tieren in der frühkindlichen Therapie ist in seinem Erfolg unumstritten“, sagt Bernhard Schubert, Geschäftsführer des Kinderheims.

„Trotzdem ist die tiergestützte Therapie als alternative Heilmethode in Deutschland nicht anerkannt. Dementsprechend benötigen wir dringend Hilfe von externen Unterstützern, um dieses Angebot aufbauen und etablieren zu können. Deshalb sind wir den Mitarbeitern von Smurfit Kappa sehr dankbar für ihre Unterstützung.“

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2019, 11:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.