Klinikgeschäftsführer Marco Martin (rechts) und stellvertretender Pflegedirektor Achim Paulin-Pechstein (links) haben unter anderem im Krankenhaus Nienburg Schokolade als Dank an die Mitarbeiter verteilt. Helios Kliniken Mittelweser

Klinikgeschäftsführer Marco Martin (rechts) und stellvertretender Pflegedirektor Achim Paulin-Pechstein (links) haben unter anderem im Krankenhaus Nienburg Schokolade als Dank an die Mitarbeiter verteilt. Helios Kliniken Mittelweser

Landkreis 16.05.2018 Von Die Harke

Ein „Merci“ an die Pflegenden

Helios-Kliniken Mittelweser bedanken sich zum „Internationalen Tag der Pflege“

„Wir sind jeden Tag stolz auf das, was alle unsere Mitarbeiter in den Krankenhäusern in Nienburg und Stolzenau leisten.“ Das betont der Geschäftsführer der Helios-Kliniken Mittelweser, Marco Martin, in einer Pressemitteilung. „Der Internationale Tag der Pflege ist ein schöner Anlass unseren Mitarbeitern in der Pflege einmal Danke zu sagen – für ihren großartigen Einsatz an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.“ Gemeinsam mit dem stellvertretenden Pflegedirektor Achim Paulin-Pechstein habe er deshalb in dieser Woche rund 460 Pflegekräften und -auszubildenden sowie Mitarbeitern aus dem Medizinisch-technischen Dienst und Funktionsdienst der Helios-Kliniken Mittelweser Schokoladen-Packungen mit einem Dankeschön-Aufkleber überbracht. Dazu heißt es in der Pressemitteilung weiter: „Die Versorgung der jährlich knapp 18.500 stationären und rund 27.000 ambulanten Patienten in den Helios-Kliniken in Nienburg und Stolzenau ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die von professionellem Personal geleistet wird. Die Pflege ist eines der wichtigsten Standbeine in der Patientenversorgung und übernimmt anspruchsvolle Aufgaben. Dank fundierter Ausbildungen, unter anderem im klinikeigenen Bildungszentrum, und berufsbegleitenden Fortbildungen sind die Pflegekräfte auch für die steigende Anzahl von älteren, chronisch- und mehrfacherkrankten Menschen gerüstet.“

Paulin-Pechstein sagte: „Was unsere Mitarbeiter jeden Tag mit viel Engagement und Zuwendung aufs Neue leisten, egal ob Wochenende oder Feiertag, verdient große Anerkennung.“

Info

Die Pflege hat sich in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt und die Pflegenden nehmen immer mehr Verantwortung bei der Versorgung der Patienten wahr. Zahlreiche Weiterbildungen eröffnen den Pflegefachkräften verschiedenste Karriereperspektiven, von einer Fachspezialisierung bis hin zum Management. Erste Einblicke und Erfahrungen in die Arbeit der Gesundheitsund Krankenpfleger können ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), der Bundesfreiwilligendienst oder ein Praktikum in den Helios-Kliniken Mittelweser geben.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.