Sarah Schwarz präsentiert in fünf Metern Höhe eine Schwungseildarbietung. Foto: Schwarz

Sarah Schwarz präsentiert in fünf Metern Höhe eine Schwungseildarbietung. Foto: Schwarz

Holtorf 19.07.2020 Von Die Harke

Ein „Sommernachtstraum“ mit lokalen Künstlern

Besonderes Event am 21. und 22. August auf dem Gelände des Holtorfer Freibades

Das Holtorfer Freibad war, wie berichtet, das erste Bad im Kreis Nienburg, das während der Corona-Krise wieder geöffnet hatte. Nun präsentiert es ein zusätzliches Angebot: Für Freitag und Samstag, 21. und 22. August, jeweils um 19.15 Uhr, laden lokale Künstler aus unterschiedlichen Bereichen zu einem „Sommernachtstraum“ ein.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben das öffentliche Leben erheblich eingeschränkt. Dazu gehörte auch die komplette Einstellung des Kulturbetriebes. Bereits im letzten Jahr hatte der Förderverein die Idee, das Freibadgelände für Veranstaltungen zu nutzen, um den Förderverein zu stärken.

„Auch wenn der Schwimmbetrieb wieder möglich ist, bestehen besondere Anforderungen für Veranstaltungen in diesen Zeiten,“ weiß Ralf Gilster. Es wurden einige Ideen gesammelt und noch jemand „vom Fach“ dazu geholt. Mit Michael Suhr entstand so kurzfristig die Idee, ein Sommer-Open-Air-Varieté anzubieten.

„Eine Begrenzung der Zuschauenden ist eine Herausforderung für die Finanzierung solcher Veranstaltungen,“ betont Michael Suhr, der auch als Fachmeister für Veranstaltungssicherheit mitwirkt. Er hebt hervor: „Das Besondere an diesem Event ist, dass wir auch hauptberufliche Künstler aus der Region engagieren konnten, die sonst überwiegend im gesamten Bundesgebiet unterwegs sind.“

„Die Veranstaltung unterstützt so nicht nur regionale Künstler, sondern trägt auch zur Förderung des Freibades bei und bietet darüber hinaus einen unterhaltsamen Sommerabend“, erklärt Vorsitzender Ralf Gilster. Realisiert wird das Projekt mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Weser-Hunte und weiteren lokalen Sponsoren.

Das Programm, das an beiden Tagen identisch ist, wird auf fünf verschiedenen Bühnen über den ganzen Abend präsentiert. Die Zuschauenden entscheiden selbst, in welcher Reihenfolge sie die Künstler besuchen.

„Bei diesem Sommernachtsspektakel bleibt kein Auge trocken, und auch dem Badespaß steht nichts im Wege – die Schwimmbecken sind ebenfalls geöffnet. Für das leibliche Wohl und Getränke ist gesorgt“, versprechen die Veranstalter. Das Motto des Open-Air-Varietés „Sommernachtstraum – ein Spektakel der Elemente“ kündigt die Aktionen in Wasser, Luft und Erde an.

Dabei sind der Piglet Circus mit Sarah Schwarz, Sergio Nguyen und Nando Bizzarro. Unter anderem können die Besuchenden die Premiere einer Schwungseildarbietung in fünf Metern Höhe mit Live-Musik erleben. Monsieur Momo verzaubert mit seinem verträumten Blick auf die Welt und überrascht nicht nur die Zuschauer, sondern manchmal sogar sich selbst.

Mit Krawalli und Ilse Berg gebe es zudem etwas für die Lachmuskeln und anspruchsvolle Jonglage zu sehen. Spektakuläre Sprünge vom Zehn-Meter-Turm zeigen die Sportler und Sportlerinnen von Cologne Bombs. Heiß werde es zudem an der Bühne von Feuerkünstler Klaus-Rouven Köhler.Musikalische Unterhaltung mit einem Mix aus Jazz, Blues und Soul verspricht das Björn Reinhardt-Quartett.

Eintrittskarten für beide Veranstaltungstage sind ausschließlich online zum Preis von 12,50 Euro zu haben.

Der Link zum Kartenvorverkauf: https://dh.ni/383b97.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2020, 10:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.