Der Storch soll in Loccum ein neues Domizil bekommen. Symbolfoto: Pixabay

Der Storch soll in Loccum ein neues Domizil bekommen. Symbolfoto: Pixabay

Loccum 06.02.2020 Von Die Harke

Ein Storchennest schwebt heran

Adebar erhält am Sonnabend neues Domizil in Loccum

Damit Adebar es wohnlich hat, haben viele Loccumer kräftig die Ärmel aufgekrempelt. Am morgigen Sonnabend soll der Storch ein neues Domizil bekommen.

„Die in Eigenarbeit vom Kegelverein erstellte neue Basis wird vormittags von Kindern der Kirchengemeinde wohnlich gemacht und dann sind alle um 15 Uhr eingeladen zu dem großen Moment, wenn der Kran das neue Storchennest auf das hohe Dach des Pfarrhauses in der Marktstraße 16 trägt. Handwerker, Helfer und Bewohner werden mit den Zuschauern auf ein neues Jahr mit den wunderbaren Vögeln anstoßen, die hoffentlich schon im Frühjahr wieder ihr Domizil beziehen“, teilt Pastorin Corinna Diestelkamp mit.

Über die Jahre sei das Storchennest sehr in die Höhe gewachsen und der Wind hätte das große Geflecht windschief werden lassen, so die Geistliche weiter. Daher war kürzlich ein großer Kran am Pfarrhaus im Einsatz, der das Nest- und Schornsteinmaterial vom Dach transportierte und neue Steine und Platten hinauf. Die Maurer haben die maroden Schornsteinköpfe erneuert und eine neue Halterung gebaut.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2020, 16:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.