05.05.2013

Ein Stück von der Mauer mitgebracht

Wertstoffhof Sulinger Land mit einem „Tag der offenen Tür“ eröffnet

Sulingen. Mit einem „Tag der offenen Tür“ wurde am Wochenende der neue Wertstoffhof Sulinger Land eröffnet. Auch der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig besichtigte gemeinsam mit örtlichen Kommunalpolitikern die soeben fertiggestellte Anlage der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) des Landkreises Diepholz. Begleitet wurde er vom Sulinger CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Mario Pschunder und CDU-Ratsmitglied Oliver Böhm. Auf einem Rundgang mit dem AWG-Abteilungsleiter für Logistik und Vertrieb, Wilhelm Lütke-Stockdiek, ließen sich die Politiker über die Angebote des Wertstoffhofes informieren. „Mit diesem Projekt sind rund 1,2 Millionen Euro ins Sulinger Land geflossen“, betonte Knoerig, der auch in seiner Eigenschaft als Mitglied des Diepholzer Kreistages vor Ort war. „Davon werden viele Bürgerinnen und Bürger aus der Region in Zukunft profitieren. Außerdem wurde hier mehrere neue Arbeitsplätze geschaffen.“

Als passendes Einweihungsgeschenk hatte der Abgeordnete auch etwas „Ausgedientes“ mitgebracht, viel zu schade zum Wegwerfen allerdings: Ein kleiner Teil der Berliner Mauer, bemalt vom Künstler Kani Alavi, soll künftig den Eingangsbereich des neuen Betriebes zieren. DH

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.