Die Grillhütte ist das Aushängeschild des Vereins. Kropp

Die Grillhütte ist das Aushängeschild des Vereins. Kropp

Warmsen 06.06.2019 Von Die Harke

Ein Wanderweg an der Grillhütte

Heimatverein Warmsen plant neue Projekte / „Beitrag zum Tourismus“

Die größte Aufgabe, die der Heimatverein Warmsen seit Jahren übernimmt, ist die Pflege und Instandhaltung der Grillhütte im Moor. Diese soll bald um einen Wanderweg ergänzt werden. Dieses und andere Projekte waren Thema bei der jüngsten Jahreshauptversammlung. Die Grillhütte wird von vielen Besuchern aus der näheren und weiteren Umgebung angefahren. Wichtig ist dem Heimatverein, dass die Hütte immer einen sauberen und ordentlichen Eindruck macht, so dass sich Gäste wohlfühlen. Dies sei ein wichtiger Beitrag zum Tourismus, ist der Verein überzeugt. Um die Umgebung noch interessanter zu gestalten, soll ein vor vielen Jahren schon einmal vorhandener Wanderweg reaktiviert werden. Erste Überlegungen hinsichtlich der Beschilderung gab es bei der Versammlung. Jürgen Oldenburg regte an, Findlinge zu setzen und diese mit Pfeilen zu versehen.

Seit längerem plant der Heimatverein, den Bereich rund um die „Waterloo-Eiche“ an der Ortsausfahrt Richtung Bohnhorst zu gestalten. Nachdem der Abwasserbetrieb der Samtgemeinde Uchte das dort vorhandene Abwasserpumpwerk saniert und die Oberfläche wiederhergestellt hat, saniert der Heimatverein zunächst den Zaun zum Nachbargrundstück. „Wir werden dann eine Bank aufstellen und die Flächen mit Kompostmulch herrichten, um Besuchern eine ansprechende Rastmöglichkeit zu bieten“, hieß es.

Vorsitzender Sascha Von Behrens zeigte sich erfreut, dass die Lagerung der Weihnachtsbeleuchtung übers Jahr weiterhin in der ehemaligen Sparkasse erfolgen könne.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juni 2019, 14:17 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.