Lars Rokitta sorgt mit seinem Parkinson-Tischtennisturnier für internationales Flair in Eystrup. Foto: Rokitta

Lars Rokitta sorgt mit seinem Parkinson-Tischtennisturnier für internationales Flair in Eystrup. Foto: Rokitta

Eystrup 28.04.2022 Von Martina Nühring

Tischtennis

Ein Weltmeister an der Platte: internationales Flair in Eystrup

Mit dem „Rokitta’s Rostschreck PingPongParkinson“ findet in Eystrup das erste Tischtennis-Turnier dieser Art für Menschen mit einer Parkinson-Erkrankung im Landkreis Nienburg statt. Dann kommt auch internationales Flair nach Eystrup.

Am Sonnabend, 30. April, schlagen in der Turnhalle in Eystrup auch zahlreiche Sportler aus dem Ausland auf. Das Team um den Eystruper Weltmeister Lars Rokitta sowie den Turnierleitern Christoph Kaup und Sascha Holthus richtet einen Wettkampf für Zweiermannschaften aus, bei dem zwei Einzel und ein Doppel gespielt werden. Die 48 Starter wurden nach verschiedenen Kriterien wie Alter, Dauer der Parkinson-Erkrankung und Tischtennis-Erfahrung einsortiert. Es bilden immer zwei, von denen einer weniger eingeschränkt ist, eine Mannschaft, sodass sich das Feld möglichst ausgeglichen gestalten soll.

System „Jeder-gegen-jeden“

In sechs Gruppen wird die Vorrunde im System „Jeder-gegen-jeden“ ausgetragen, die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizieren sich für das Hauptfeld, die anderen für die Trostrunde. Beides wird dann im einfachen K.o.-System ausgetragen.

Für internationales Flair sorgen Teilnehmer aus Schweden, den Niederlanden und Portugal, während Anfragen aus Frankreich, Slowenien und dem Inland zu spät kamen. Mehrere Weltmeister haben gemeldet und untergebracht sind alle in Hotels in der Umgebung. Steffen Lühring organisiert mit Freiwilligen einen kostenlosen Shuttleservice. Abgerundet wird das Ganze durch eine Tombola und eine Abendveranstaltung, die Schirmherr Detlef Meyer, der amtierende Samtgemeindebürgermeister, eröffnet.

Beginn um 10.30 Uhr

Zuletzt berichtete der bekannte Fernsehmoderator Frank Elstner, wie positiv sich Tischtennis auf seine Parkinsonerkrankung ausgewirkt hat. Zuschauende sind willkommen. Für 10.30 Uhr ist das Einlaufen der Sportler, die Begrüßung und die Übergabe der von heimischen Firmen gesponserten Gastgeschenke geplant. 30 Minuten später geht es an die Tische, gegen 18.30 Uhr sollte das Siegerteam feststehen und der gesellige Teil mit Essen und Musik beginnen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2022, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.