Die Briten sorgen sich um die Gesundheit von Königin Elizabeth II. Foto: Jeff J Mitchell/PA Wire/dpa

Die Briten sorgen sich um die Gesundheit von Königin Elizabeth II. Foto: Jeff J Mitchell/PA Wire/dpa

London 23.02.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Ein Zeichen der Besserung? - Queen telefoniert mit Johnson

Gehbeschwerden und Corona-Infektion: Die Briten sorgen sich momentan um Königin Elizabeth II. - aber nun scheint es der 95-jährige Monarchin wieder besser zu gehen.

Die britische Königin Elizabeth II. hat trotz Covid-19-Erkrankung ihre wöchentliche Audienz mit Premierminister Boris Johnson am Telefon abgehalten. Das teilte der Buckingham-Palast mit. Noch am Dienstag hatte die 95-jährige Monarchin mehrere virtuelle Audienzen abgesagt und damit bei ihren Untertanen Besorgnis ausgelöst. Nach Angaben des Palasts leidet die Queen, die am vergangenen Sonntag positiv auf das Coronavirus getestet worden war, an „milden erkältungsartigen Symptomen“. Elizabeth II. dürfte mindestens drei Mal gegen Corona geimpft sein. Wegen ihres hohen Alters und gesundheitlicher Probleme in jüngster Zeit gilt eine Infektion bei ihr aber nicht als unbedenklich. Im vergangenen Jahr musste sie mehrere Veranstaltungen absagen und bekam von ihren Ärzten Ruhe verordnet. Als die Queen in der vergangenen Woche Gäste zur Audienz auf Schloss Windsor empfing, machte sie zudem Andeutungen über Gehbeschwerden.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2022, 22:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.