Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit mit den Pastoren Karsten Gelshorn, Ingo Krause, Gerhard Schlake, Andreas Dreyer, Superintendentin Goldhahn-Müller und Ephoralsekretärin Elisabeth Wiegmann freut sich schon sehr auf das große Tauffest am 13. Juni in Schinna. Foto: Wiegmann

Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit mit den Pastoren Karsten Gelshorn, Ingo Krause, Gerhard Schlake, Andreas Dreyer, Superintendentin Goldhahn-Müller und Ephoralsekretärin Elisabeth Wiegmann freut sich schon sehr auf das große Tauffest am 13. Juni in Schinna. Foto: Wiegmann

Stolzenau/Loccum 16.02.2020 Von Die Harke

Ein fröhliches Fest unter freiem Himmel

Am 13. Juni findet im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum wieder ein großes Tauffest statt

„Längst sind unsere großen Tauffeste zu einer beliebten Tradition geworden“, berichtet Superintendentin Dr. Ingrid Goldhahn-Müller. Seit mittlerweile 13 Jahren lädt der Kirchenkreis Stolzenau-Loccum dazu ein, so auch wieder in diesem Sommer.

Viele Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern, ihren Großeltern, Paten und Freunden kommen zu einem lebendigen Taufgottesdienst zusammen und feiern anschließend bei Kaffee und Kuchen und Spielen für die Kleinen ein fröhliches Fest. Das diesjährige Großtauffest startet am Sonnabend, dem 13. Juni, um 14.30 Uhr in Schinna.

Die St. Vitus-Kirche, aber auch die Fachwerkkirche auf dem Klostergelände bieten gleich mehrere würdige Tauforte und vielfältige Möglichkeiten zur anschließenden Begegnung drinnen wie draußen.

Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit mit den Pastoren Karsten Gelshorn, Ingo Krause, Gerhard Schlake, Andreas Dreyer, Superintendentin Goldhahn-Müller und Ephoralsekretärin Elisabeth Wiegmann freut sich über Anmeldungen in der Superintendentur in Stolzenau in der Langen Straße 47 bis zum 30. April unter Telefon 0 57 61/ 20 40.

In den nächsten Wochen werden Kinder im Alter zwischen zwei Jahren und zwölf Jahren noch mit einem persönlichen Brief zur Taufe eingeladen. Bei einem Vorbereitungstreffen am 17. Mai um 15 Uhr in der Vituskirche in Schinna ist dann Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen und für alle anstehenden Fragen, schreibt der Kirchenkreis.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2020, 10:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.