Manon Garms DH

Manon Garms DH

Kolumnen 22.01.2018 Von Manon Garms

„Ein historischer Höchststand“

Von einem „absolut historischen historischen Höchststand“ sprach Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius bei der 63160. Gemeint war damit die steigende Zahl der Studierenden. Laut Pistorius soll die Zahl 2019 an allen drei Standorten der Polizeiakademie zusammen auf insgesamt mehr als 4000 steigen. Grundsätzlich ist das natürlich eine gute Nachricht, denn es werden mehr Polizisten gebraucht. Für die Akademie ist es aber eine große Herausforderung: Es werden mehr Räume, mehr Dozenten und mehr Verwaltungsmitarbeiter gebraucht.

Und das geht nicht nur die Akademie etwas an, sondern auch die Stadt Nienburg. „Die öffentliche Infrastruktur wird immer enger“, stellte Bürgermeister Henning Onkes bei der Abschiedsfeier klar. Zusätzliche Räume sind in der [DATENBANK=807]Nordertorschule[/DATENBANK] geschaffen worden. Zudem kann sich der Inhaber des Filmpalasts, [DATENBANK=1487]Holger Glandorf[/DATENBANK], vorstellen, dass im Filmpalast Hörsäle für die Polizeiakademie eingerichtet werden, wenn das 62648 da ist.

Schwieriger dürfte es mit dem 62996 und ihre Dozenten werden. Zwar werden nicht alle auch in Nienburg wohnen wollen, aber etwas mehr als die Hälfte der Studenten und Dozenten möchte das erfahrungsgemäß eben doch.

Das ist grundsätzlich eine gute Nachricht für Nienburg. Die Frage ist nur, ob auch alle hier eine geeignete Wohnung finden. Die Stadt hat zu diesem Zweck eine Zimmerbörse auf ihrer Homepage eingerichtet. Und für Wohnungssuchende und Wohnungsanbieter empfiehlt sich immer auch ein Inserat in der HARKE.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.