Fördervereins-Vorsitzende Elisabeth Duske und Ronny Dierking von der Vertriebsfirma freuen sich über den neuen Defibrillator für das Hoyaer JBG. Förderverein

Fördervereins-Vorsitzende Elisabeth Duske und Ronny Dierking von der Vertriebsfirma freuen sich über den neuen Defibrillator für das Hoyaer JBG. Förderverein

Hoya 10.07.2019 Von Die Harke

„Ein ideales Projekt“

Förderverein des Johann-Beckmann-Gymnasiums sponsert Defibrillator

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Fördervereins des Hoyaer Johann-Beckmann-Gymnasiums wurde innerhalb des Vorstandes der Wunsch nach einer besonderen Anschaffung für die Schule geäußert. Die Idee der AG „Schulsanitätsdienst“ des Gymnasiums, einen Automatisierten externen Defibrillator (AED) anzuschaffen, sei daher ein ideales Projekt gewesen. Die Leiterinnen des Schulsanitätsdienstes, Katharine Thoene und Inga-Mirjana Krey, kümmerten sich gemeinsam mit Alfred Tiltz vom DRK um die Auswahl des Gerätes. Ronny Dierking, Mitarbeiter einer Nienburger Defibrillator-Vertriebsfirma, installierte dann den Defibrillator im Johann-Beckmann-Gymnasium. Elisabeth Duske, Vorsitzende des Fördervereins, und Inga-Mirjana Krey, Projektleiterin des Schulsanitätsdiensts, unterstützten ihn bei der Auswahl des Standortes.

„Das Gerät kann in Notfallsituationen problemlos auch von Laien eingesetzt werden und ist für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums zugänglich. Zur persönlichen Betreuung gehörte auch eine Einweisung in die Handhabung des Gerätes, diese erhielten kürzlich die Schülerinnen und Schüler der gemeinsamen Schulsanitätsdienst-AG des Gymnasiums und der Oberschule“, heißt es abschließend vom Förderverein.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.