Die Zeilensetzmaschine „Linotype“ aus den 40er Jahren wird für den Umzug nach Hoya vorbereitet. Michael Linke, Hans Hermann Bösche und Jürgen Schemm (von links).	Foto: Achtermann Achtermann

Die Zeilensetzmaschine „Linotype“ aus den 40er Jahren wird für den Umzug nach Hoya vorbereitet. Michael Linke, Hans Hermann Bösche und Jürgen Schemm (von links). Foto: Achtermann Achtermann

30.06.2010

„Ein letzter seiner Zunft“

Michael Linke verlagert Schuldruckerei ins Museum Hoya

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen