Das Impfzentrum des Landkreises Nienburg in Drakenburg ist pünktlich zum 15. Dezember betriebsbereit. Wann es dort aber die ersten Impfungen gibt, steht noch nicht fest. Foto: Hildebrandt

Das Impfzentrum des Landkreises Nienburg in Drakenburg ist pünktlich zum 15. Dezember betriebsbereit. Wann es dort aber die ersten Impfungen gibt, steht noch nicht fest. Foto: Hildebrandt

Landkreis 14.12.2020 Von Sebastian Schwake

Ein weiteres Todesopfer und vier neue Fälle

Impfzentrum des Landkreises Nienburg betriebsbereit, es gibt aber noch keinen Starttermin für Impfungen / Sechs Tote im Mühlenkreis

Im Landkreis Nienburg gibt es ein weiteres Coronatodesopfer. Es ist das zehnte seit Beginn der Pandemie. Die Nienburger Kreisverwaltung meldet überdies am Montag vier Neuinfektionen. Aktuell infiziert sind 149 Menschen. Es gibt 920 bestätigte Fälle. Der rechtlich-bindende Inzidenzwert des Landes für den Landkreis beträgt laut niedersächsischem Landesgesundheitsamt 79,9. Laut Landkreis liegt die Inzidenz bei 83,2. Im Krankenhaus werden sechs Coronapatienten behandelt.

Das Impfzentrum des Landkreises Nienburg ist pünktlich zum 15. Dezember betriebsbereit. Nach Angaben von Landkreispressesprecher Cord Steinbrecher sei die ehemalige Drakenburger Grundschule als Impfzentrum hergerichtet. Wann es aber die ersten Impfungen dort geben wird, steht noch nicht fest. Dort sollen perspektivisch zwei Impfzüge eingerichtet werden, dort könnten dann bis zu 40 Impfungen pro Stunde vorgenommen werden.

Zudem sollen zwei mobile Teams im Landkreis unterwegs sein, um vorrangig Bewohner von Alten- und Pflegeheimen zu impfen.Einen Starttermin für die mobilen Trupps gibt es noch nicht. Das angekündigte landesweite Portal für Online-Terminbuchungen befinde noch im Aufbau, ebenso wie die angeschlossene Telefon-Hotline. Auch wie viele Impfdosen zu Beginn im Impfzentrum zur Verfügung stehen werden, sei noch unklar.

Der Kreis Minden-Lübbecke meldet sechs weitere Todesfälle: ein 91-jähriger Mann aus Porta Westfalica, ein 78-jähriger Mann aus Espelkamp, eine 80- und eine 86-jährige Frau aus Minden sowie zwei 79-jährige Männer aus Minden. Bereits am Wochenende gab es vier Todesfälle im Mühlenkreis. Aufgrund eines Inzidenzwertes von 337,6 gibt es von heute an in der Stadt Rahden eine Maskenpflicht in der Innenstadt sowie eine Ausgangssperre zwischen 21 und 4 Uhr, wie es diese auch bereits in Espelkamp gibt. Die Kreisverwaltung meldet 79 neue Fälle. Aktuell infiziert sind 1567 Menschen (Inzidenzwert: 227,8).Es gibt bislang 5534 bestätigte Fälle. Es werden aktuell 75 Covid-19-Patienten in Kliniken behandelt.

Im Landkreis Diepholz gibt es seit Samstag 18 neue Fälle. Aktuell sind 186 Menschen infiziert (Inzidenzwert: 107,8). Bislang gibt es 2664 Fälle. 14 Menschen liegen in Kliniken, davon werden zwei beatmet.

Im Landkreis Verden gibt es 60 Neuinfektionen. Aktuell sind 289 Menschen infiziert (Inzidenzwert 94,8). Zehn Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt. Es gibt 1976 bestätigte Infektionen.

Der Heidekreis meldet 24 Neuinfektionen. 316 Menschen sind aktuell infiziert (Inzidenzwert: 115,9). 23 Infizierte werden im Krankenhaus behandelt. Bislang gibt es 1085 Infektionen.

In der Region Hannover gibt es 32 neue Infektionen. Aktuell infiziert sind 2261 Menschen (Inzidenzwert: 109,1). Bislang wurden 14819 Infektionen bei Einwohnern in der Region Hannover nachgewiesen.

Der Landkreis Schaumburg meldet 24 neue Fälle. Aktuell infiziert sind 237 Menschen (Inzidenzwert: 84,3). 15 Coronapatienten liegen im Krankenhaus. Es gibt 1460 Infektionen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Dezember 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.