Die brasilianische Pflegekraft Arlete Frantz (3. von links) mit dem Team der Station 2. Koch

Die brasilianische Pflegekraft Arlete Frantz (3. von links) mit dem Team der Station 2. Koch

Nienburg 13.06.2019 Von Die Harke

Einblicke in das deutsche Gesundheitssystem

Brasilianische Pflegekraft Arlete Frantz hospitiert am Nienburger Krankenhaus

Das Nienburger Krankenhaus hatte Besuch von einer brasilianischen Pflegekraft. Arlete Frantz aus Ijuí im Süden des südamerikanischen Landes hospitierte dort zwei Wochen lang. Bereits zweimal besuchten Ärzte aus dem Hospital de Caridade de Ijuí in den vergangenen Jahren das Nienburger Krankenhaus, um sich über das deutsche Gesundheitssystem zu informieren – nun zum ersten Mal eine Pflegekraft. „Gerne geben wir internationalen Kollegen einen Einblick in unsere Arbeit, die verschiedenen Abläufe und Strukturen“, sagt Pflegedirektorin Julia Engelcke. Vermittelt wurde der Besuch durch die Partnerschaft zwischen der Deula Nienburg und Deula Brasilien.

Frantz, die in Ijuí als examinierte OP-Schwester arbeitet, zog nach ihrem Aufenthalt in Nienburg eine positive Bilanz: „Ich wurde gut aufgenommen, habe viel Neues gesehen und gelernt. Auch wenn die Systeme und Prozesse in Brasilien und in Deutschland unterschiedlich sind, gibt es auch viele Gemeinsamkeiten. Und die Arbeit an sich ist gar nicht so unterschiedlich.“ Frantz hospitierte auf den chirurgischen Stationen und bekam Einblicke in Geburtshilfe und den OP.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2019, 13:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.