Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


Die Polizei konnte den Einbrecher schnell fassen. Foto: Küverling / Adobe Stock

Die Polizei konnte den Einbrecher schnell fassen. Foto: Küverling / Adobe Stock

Liebenau 12.11.2019 Von Sebastian Schwake

Einbruch in Liebenauer Supermarkt - Täter gefasst

Ein 16-Jähriger ist am Montagabend in einen Supermarkt in Liebenau eingestiegen und hat Alkohol und Tabakwaren gestohlen. Noch am Abend wurde der Jugendliche festgenommen, weil er auf Videoaufnahmen gut zu sehen und von einer Polizeistreife auf der Straße in Tatortnähe erkannt worden war.

Nach Angaben der Polizei löste die Alarmanlage in dem Markt in der Pennigsehler Straße um 21.45 Uhr Alarm aus. Der junge Mann hatte gewaltsam die Tür aufgebrochen und sich so Zutritt zu dem Geschäft verschafft. Als die ersten Polizisten am Supermarkt eintrafen, war der Jugendliche bereits mit seiner Beute geflohen. Die Polizisten stellten Beschädigungen an der Tür fest.

Weil sie zu diesem Zeitpunkt nicht wussten, ob sich der oder die Täter noch im Gebäude befanden, wartete sie auf Verstärkung. Die Leitstelle hatte inzwischen auch den Leiter des Marktes alarmiert. Gemeinsam mit diesem betraten die Polizisten den Verbrauchermarkt und sichteten Videomaterial. Auf diesem war der unmaskierte Täter gut zu erkennen. Ebenso, dass der Jugendliche bereits vor dem Eintreffen der Polizisten den Markt verlassen hatte.

Die Polizei leitete sofort die Fahndung nach ihm ein. In Tatortnähe trafen Polizisten auf einen polizeibekannten Jugendlichen, der große Ähnlichkeit zu dem jungen Mann aufwies, der auf dem Videoband zu sehen war. Kurze Zeit später gab der Jugendliche, der nach Polizeiangaben einschlägig wegen Eigentumsdelikten und Körperverletzung vorbestraft ist, die Tat zu. Daraufhin durchsuchten Polizisten sein Zimmer, um das Diebesgut sicherzustellen. In dem Zimmer fanden die Beamten die Beute, Alkohol und Tabakwaren, aber nicht.

„Trotz umfangreicher Suche konnte das Diebesgut nicht gefunden werden“, teilte die Polizei mit. Der Jugendliche, der sich wegen eines Einbruchdiebstahls in einem Strafverfahren für die Tat verantworten muss, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen an seinen Betreuer übergeben.

Update 12:53 Uhr: Der Artikel wurde um weitere Angaben der Polizei erweitert.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2019, 07:52 Uhr
Aktualisiert:
12. November 2019, 12:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.