Unbekannte sind in die Drakenburger Grundschule und in das benachbarte Sportheim eingebrochen. Polizei

Unbekannte sind in die Drakenburger Grundschule und in das benachbarte Sportheim eingebrochen. Polizei

Drakenburg/Rohrsen 22.07.2019 Von Sebastian Stüben

Einbrüche in Rohrsen und Drakenburg

Täter in Schule und Sportheim eingedrungen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag – vermutlich am frühen Morgen – sind Unbekannte in die Drakenburger Grundschule und das benachbarte Sportheim eingebrochen. Ob die Täter dabei Beute gemacht haben, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Spuren deuten darauf hin, dass Einbrecher es auf Spirituosen abgesehen hatten. Axel Bergmann, Polizeisprecher. „Weil die Drakenburger Grundschule gerade nach Heemsen umzieht, ist es nicht so einfach festzustellen, ob Dinge, die augenscheinlich fehlen, nicht vielleicht schon nach Heemsen gebracht worden sind“, sagt Polizeisprecher Axel Bergmann. Die Täter sind durch ein eingeschlagenes Fenster in die Schule eingedrungen. Aufgrund von Zeugenangaben geht die Polizei vom frühen Sonntagmorgen als Tatzeitpunkt aus.

Um ins benachbarte Sportheim einzudringen, haben die Unbekannten die Verglasung der Tür eingeworfen. Hier haben die Einbrecher nach Bergmanns Worten keine Beute gemacht. „Wir gehen davon aus, dass die Täter gestört worden sind“, sagt der Polizeisprecher: „Spuren deuten darauf hin, dass die Einbrecher es auf Spirituosen abgesehen hatten.“ Auch das Laptop im Büro des Sportheims haben die Einbrecher nicht mitgehen lassen.

Nicht mit den Taten in Drakenburg zusammen hängt nach Bergmanns Worten ein weiterer Einbruch in der Samtgemeinde Heesmen – in Rohrsen. Dort waren Unbekannte ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag in den Garten eines Wohnhauses am Kreuzkamp eingedrungen. „Dort haben sie Gartenschaukeln entwendet und eine Gartendusche zerstört“, sagt Bergmann: „Ins Wohnhaus sind sie dann nicht mehr rein.“

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2019, 13:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.