Der Weihnachtsgottesdienst der ASS fand in der Martonskirche statt. ASS Nienburg

Der Weihnachtsgottesdienst der ASS fand in der Martonskirche statt. ASS Nienburg

Nienburg 27.12.2018 Von Die Harke

Eine frohe Botschaft verkündet

Die Nienburger Albert-Schweitzer-Schule feiert ihren Weihnachtsgottesdienst

Am letzten Schultag vor den Ferien hat der Weihnachtsgottesdienst der Albert-Schweitzer-Schule in St. Martin stattgefunden. Viele Schüler, Lehrer und Angehörige des Nienburger Gymnasiums nahmen teil. Die Andacht wurde von Mädchen und Jungen des 10. und 12. Jahrgangs unter der Leitung von Religionslehrerin Konstanze Renn vorbereitet. Auf Grundlage des Buches „Frohe Botschaft“ des Journalisten Walter Wüllenweber – der in seinem Werk feststellt, dass es der Menschheit bisher noch nie so gut ging wie jetzt – versuchten die Schüler, viele Fragen zu beantworten: Hat sich seit der Ankunft Jesu wirklich vieles zum Positiven verändert? Haben wir etwas dafür getan, in einem reicheren Land geboren zu sein oder entscheidet das Schicksal darüber? Was kann vielleicht jeder Einzelne tun, um das Leben für Notleidende zu verbessern?

Ein Rollenspiel versuchte, auf diese Fragen eine Antwort zu geben. Es entstand dabei die These, dass die Lebensbedingungen immer angenehmer werden, es aber auch Menschen auf der Welt gibt, die wenig von dieser Verbesserung profitieren.

„Aus diesem Grund ist die Nächstenliebe aller gefragt. Jeder Einzelne kann durch seinen Einsatz die Welt ein wenig zum Positiven verändern. Um zu veranschaulichen, wie einfach es sein könnte, etwas von seinem Reichtum abzugeben, wurden in der Kirche symbolisch Weihnachtskekse geteilt“, schreibt das Gymnasium. Zudem wurde unterstrichen, dass das Weihnachtsfest eine gute Gelegenheit sei, sich in Erinnerung zu rufen, was im Leben wirklich wichtig ist und dass wir dankbar für das sein sollten, was wir haben.

Neben dem Rollenspiel sorgten nach Angaben der ASS der kleine sowie der große Schulchor, die Bellplate-AG und die Bläserklasse für die wunderbare musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.