Szene aus dem Kurzfilm „Der Geburtstag“ mit Aaron Schröder, Anastasia Eichbauer und Till Rötschke. Kreismedienzentrum

Szene aus dem Kurzfilm „Der Geburtstag“ mit Aaron Schröder, Anastasia Eichbauer und Till Rötschke. Kreismedienzentrum

Landkreis 01.06.2017 Von Die Harke

„Eine richtig gute Veranstaltung“

Kurzfilm-Workshop der „Jungen VHS“ und des Kreismedienzentrums ein voller Erfolg

„Es war eine richtig gute Veranstaltung“, resümiert Elke Schröder vom Kreismedienzentrum (KMZ) an der Rühmkorffstraße in Nienburg. Die „Junge VHS“ hat kürzlich in Kooperation mit dem KMZ einen Kurzfilm-Workshop durchgeführt. Insgesamt zwölf Mädchen und Jungen besuchten diesen besonderen Kurs. Dozent Ralf Witzorrek brachte gemeinsam mit Elke Schröder und Kerstin Röhl vom Medienzentrum des Landkreises Diepholz den Teilnehmenden die Grundlagen des Filmens und des Schnitts näher. Zu den Inhalten zählten neben anderen das Kennenlernen grundlegender Filmgrammatik und Gestaltungsmittel, das Erstellen eines Storyboards, die Entwicklung einer Idee und eines Konzeptes für einen Film, der Videodreh, die Ästhetik des Schnitts, die Einbindung von Ton und das Fertigstellen des Films. „Die Zeit ist wie im Flug vergangen“, stellt Kerstin Röhl heraus.

Es wurden zwei Gruppen gebildet. Die eine hat selbständig an ihrem Kurzfilm-Projekt zum Wettbewerb „Weser-Hunte Filmklappe“ gearbeitet. Die andere Gruppe hat ein ganz neues Video konzipiert – und am Ende ist ein fertiger, zweiminütiger Film entstanden. Die Begeisterung war sehr groß, voller Stolz zeigten die Kinder den Eltern nach der Veranstaltung „ihren“ Film unter dem Titel „Der Geburtstag“. Entstanden war ein Mini-Krimi, der durch seinen sehr gelungenen, pointierten Spannungsbogen überzeugte.

„Wir planen auch schon weitere Filmprojekte“, kündigt Schröder an. Hintergrund dieses Workshops war auch, Grundlagen zu schaffen für eine mögliche Teilnahme an der „Weser-Hunte Filmklappe“, die auch tatsächlich von Teilnehmenden beabsichtigt wird.

Bereits zum 9. Mal findet der Kurzfilmwettbewerb „Weser-Hunte Filmklappe“ statt. Schülerinnen und Schüler ab sechs Jahren können sich mit ihrem Filmbeitrag bis zum 15. September anmelden. Im vergangenen Jahr war der Landkreis Nienburg Ausrichter dieser Konkurrenz, in diesem Jahr ist es der Landkreis Diepholz. Selbstverständlich können sich Nachwuchstalente aus beiden Landkreisen bewerben. Es können alle Schülerinnen und Schüler sowie Kitakinder teilnehmen. Wichtig ist, dass zum Zeitpunkt der Filmproduktion eine Schule oder ein Kindergarten/eine Kindertagesstätte besucht wird. Es winken wertvolle Geldpreise.

Informationen im Internet: www.lk-nienburg.de (Stichwortsuche: Weser-Hunte Filmklappe 2017).

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.