Nendorf 27.07.2019 Von Die Harke

Einer der wenigen wachsenden Vereine

Der Sport-Angler-Vereins Nendorf feierte sein 50-jähriges Bestehen

Der Sport-Angler-Verein Nendorf feierte jetzt bei strahlendem Sonnenschein am Feuerwehrgerätehaus Frestorf sein 50-jährige Vereinsbestehen. Zahlreiche Gäste waren der Einladung zu diesem Jubiläum gefolgt. Seitens der Kommunalpolitik überbrachten der Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Mittelweser, Jens Beckmeyer, und der Bürgermeister der Gemeinde Stolzenau, Heinrich Kruse, Glückwünsche.

Der Bezirk 16 des Landes-Sport-Fischerei-Vereins „Untere Weser“ wurde durch den Vorsitzenden Peter Uslar und seinen Stellvertreter Marc Bunse (beide Husum) repräsentiert. Zudem hatten mehrere benachbarte Angelvereine und weitere Vereine aus Nendorf und Umgebung Vertreter entsandt, um mit den Anglern gebührend zu feiern.

Der erste Vorsitzende des Sport-Angler-Vereins (SAV)Nendorf, Wilfried Mues, zeigte nach der Begrüßung der Gäste den Werdegang des Vereins in den vergangenen 50 Jahren auf. Er hob das gute Verhältnis zu dem Verpächter des Vereinsgewässers hervor, das bereits seit 1971 von den Anglern genutzt werde.

Weil das Vereinsgewässer den Anglern sehr am Herzen liege, werde viel Freizeit in die Pflege investiert. Mues lobte auch das Durchhaltevermögen der Vorstandsmitglieder. In den 50 Jahren des Vereinsbestehens hätten insgesamt nur 23 Personen im Vorstand mitgewirkt, viele davon mehrere Jahrzehnte. Das zeige seines Erachtens eine große Zufriedenheit im Verein.

Der Mitgliederbestand sei in den vergangenen zehn Jahren von etwa 70 auf aktuell 101 Mitgliedern angestiegen, „darunter erfreulicherweise auch mehrere Jugendliche und zwei aktive Anglerinnen“. Aber auch die älteren, langjährigen Mitglieder würden dem Verein weiterhin die Treue halten, einige seien fast von Beginn an dabei. Um den Fortbestand des Vereins sei ihm deshalb nicht bange.

Er dankte der Feuerwehr und der Samtgemeinde Mittelweser, dass der Verein das Feuerwehrgerätehaus in Frestorf mit nutzen dürfe, nachdem das langjährige Vereinslokal Gerking in Nendorf vergangenes Jahr seine Türen geschlossen habe. Da das Wetter nicht besser hätte sein können und für Essen und Getränke gut gesorgt war, verbrachten die Angler mit ihren Gästen einen schönen Tag.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2019, 14:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.