Sebastian Schwake Stüben

Sebastian Schwake Stüben

Landkreis 29.04.2019 Von Sebastian Schwake

Einfach nur beschämend

Guten Tag

Geschlagen, geschüttelt, gequält: In Deutschland werden jährlich Tausende Kinder Opfer von Gewalt. 4180 Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren sind nach Angaben des Weißen Rings Nienburgs deutschlandweit im vergangenen Jahr Opfer von Kindesmisshandlung geworden. Die Opferhilfeorganisation bezieht sich auf Zahlen, die die polizeiliche Kriminalstatistik für 2018 ausweist. 42 Prozent der Opfer seien Mädchen.

3.487 Fälle seien registriert worden, bei denen Mädchen und Jungen körperlicher oder seelischer Gewalt ausgesetzt waren. Das sind einfach nur beschämende Zahlen – und es dürfte nur ein kleiner Teil dessen sein, was sich landauf, landab zuträgt, weil die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher sein dürfte.

Anlässlich des Tags der gewaltfreien Erziehung am heutigen 30. April fordert der Weiße Ring daher, jegliche Form von Gewalt gegen Kinder nicht zu tolerieren und diese auch nicht zu verharmlosen. „Die allermeisten Eltern in Deutschland sind glücklicherweise dazu fähig, ihre Kinder ohne den Einsatz von Misshandlungstaten zu selbstständigen und selbstbewussten Menschen zu erziehen“, erläutert Peter Rosenkranz, Leiter der Außenstelle Nienburg.

Seinen Angaben zufolge sei die Zahl der Kindesmissbrauchsfälle bundesweit seit Jahren auf einem unverändert hohen Niveau. Kindesmisshandlung ziehe sich quer durch alle sozialen Schichten – widerlich ist jeder einzelne Fall. Der Weiße Ring fordert: „Hin- und nicht wegsehen!“. Und das nicht nur heute am Tag der gewaltfreien Erziehung, sondern an jedem einzelnen Tag immer wieder aufs Neue.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2019, 20:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.