Geehrte, Beförderte und Offizielle bei der Jahreshauptversammlung. Foto: Hendrik Weinholz

Geehrte, Beförderte und Offizielle bei der Jahreshauptversammlung. Foto: Hendrik Weinholz

Pennigsehl 28.01.2020 Von Hendrik Weinholz

Einsatzreiches Jahr für Feuerwehr Pennigsehl

Helmut Leumann seit 60 Jahren dabei

17 Einsätze hatte die Feuerwehr Pennigsehl 2019 zu verbuchen. Das erklärte Ortsbrandmeister Hartmut Grundmann bei der jüngsten Jahreshauptversammlung. Außerdem standen zahlreiche Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung.

Die Einsätze teilten sich in neun Brandeinsätze und acht technische Hilfeleistungen auf. Die Feuerwehr Pennigsehl hat aktuell 50 aktive Kameradinnen und Kameraden in ihren Reihen, hinzu kommen 24 Mitglieder der Altersabteilung und 132 fördernde Mitglieder.

Insgesamt wurden im Jahr 2019 knapp 2800 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet. Die Kooperation mit der Nachbarwehr Hesterberg / Mainsche wurde durch gemeinsame Dienste noch weiter ausgebaut.

Samtgemeindebürgermeister Walter Eisner dankte für das große Engagement und hob den hohen Stellenwert, den der Brandschutz in der Samtgemeinde Liebenau innehat, hervor. Pennigsehls Bürgermeister Rainer Lesemann bedankte sich im Namen des Gemeinderats für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden. Die Feuerwehr sei eine feste Säule des Dorflebens.

Gemeindebrandmeister Marco Bockhop ging auf die durch die extrem trockenen Sommer gestiegene Gefahr von Wald- und Flächenbränden ein.

Er lobte die gute Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Landwirten, die bei Flächenbränden schnell mit Scheibeneggen und Wasserfässern eingreifen können, und die Feuerwehren somit enorm unterstützen. Zudem rief er dazu auf, alle Mitbürger bei extremer Trockenheit im Sommer für den Brandschutz zu sensibilisieren.

Brandabschnittsleiter Süd Ralf Tiedemann berichtete von den laufenden Planungen des FTZ-Neubaus in Lemke. 620 Teilnehmer haben an der FTZ in Nienburg verschiedene Lehrgänge besucht, zudem sei 2019 erfreulicherweise kein einziger Lehrgang verfallen.

Abschließend bedankte sich Ortsbrandmeister Hartmut Grundmann für die gute Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung der Samtgemeinde Liebenau, sowie bei allen Arbeitgebern, die ihre Angestellen so unbürokratisch für Einsätze und Lehrgänge freistellen.

Jan-Christian Witte wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Lehrgänge:

  • Truppmann I: Felix Curtis, Kevin Stahlschmidt, Mirko Herbst
  • Truppführer Lehrgang:Kathleen Weinholz
  • Seminar Digitalfunk:Hartmut Grundmann, Heinrich Müller
  • Gruppenführer Teil I:Marcel Steinbeck
  • Atemschutznotfall-Training:Markus Borcherding
  • Gruppenführer-Fortbildung:Christian Hassel

Beförderungen:

  • Zum Feuerwehrmann:Felix Curtis, Kevin Stahlschmidt, Mirko Herbst
  • Zum Oberfeuerwehrmann:Luke Leumann
  • Zur Hauptfeuerwehrfrau:Kathleen Weinholz
  • Zum 1. Hauptfeuerwehrmann:Sebastian Müller
  • Zum Hauptlöschmeister:Jan Hassel

Ehrungen:

  • Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze: Frank Hassel
  • 50-jährige Mitgliedschaft: Gerhard Krücke
  • 60-jährige Mitgliedschaft: Helmut Leumann

Zum Artikel

Erstellt:
28. Januar 2020, 11:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.