Viele interessante Erfahrungen machten die Wanderer auf dem Hermann-Löns-Weg. Thiemann

Viele interessante Erfahrungen machten die Wanderer auf dem Hermann-Löns-Weg. Thiemann

Nienburg 03.10.2017 Von Die Harke

Eisenbahner-Sportler unterwegs auf dem Hermann-Löns-Wanderweg

In Erinnerung an den 2015 verstorbenen früheren Spartenleiter für Wandern und Freizeit im ESV, Reinhard Golembiewski, wanderte der Eisenbahner-Sportverein (ESV) knapp drei Stunden lang auf dem Hermann-Löns-Wanderweg. Ausgehend vom Bickbeernhof in Brokeloh machten sich die 16 ESV-Wanderer bei strahlendem Sonnenschein auf den zehn Kilometer langen Löns-Weg, vorbei an sehenswerten Punkten, wie zum Beispiel Naturdenkmäler und Aussichtspunkte rund um das sogenannte Golddorf. Besonders die blühende Brokeloher Heide hinterließ Eindruck bei den Wanderern. Fasziniert waren insbesondere die Freizeitsportler, die erstmalig bei dieser Tour über den 2011 eröffneten Hermann-Löns-Wanderweg dabei waren.

Immer, wenn sich die ESV-Aktiven in Brokeloh aufhalten, egal ob auf Schusters Rappen oder mit dem Drahtesel, kehren sie im Bickbeernhof ein. Bei einer Mahlzeit und Erfrischung ließ man den Tag zufrieden in geselliger Runde ausklingen. Sicherlich wird den Mitgliedern des ESV auch im nächsten Jahr diese oder auch eine gleichartige Wanderung zur sportlichen Ertüchtigung und Abwechslung angeboten.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.