Stolzenau 29.11.2017 Von Die Harke

Elf neue Stolpersteine werden im Weserflecken verlegt

Gunter Demnig kommt am 6. Dezember nach Stolzenau / Wer die Inschrift liest, verbeugt sich vor den Schicksalen der Menschen

Bereits im November 2013 wurden im Rahmen eines Schulprojektes des Gymnasiums Stolzenau acht 58235 verlegt. Das Projekt des Gymnasiums wurde 2014 abgeschlossen, die seinerzeit aktiven Schüler haben die Schule beendet. „Wir als [DATENBANK=623]Heimatverein Stolzenau[/DATENBANK] haben die Fortführung des Projektes von der damaligen Projektgruppe übernommen. Daher haben wir bei Herrn Demnig die Verlegung von elf weiteren Steinen in Auftrag gegeben“, heißt es vom Bürger- und Heimatverein. Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, das im Jahr 1992 begann.

Mit im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Sie werden meist vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster bzw. den Belag des jeweiligen Gehwegs eingelassen. Mittlerweile gibt es rund 60.000 Steine – in Deutschland und in 20 weiteren europäischen Ländern.

Die Stolpersteine sind das größte dezentrale Mahnmal der Welt. Mit dieser Form des Gedenkens kehren die ehemaligen Nachbarn mit ihren Namen in ihr Lebensumfeld zurück. Wer die Inschriften liest, verbeugt sich vor den Schicksalen der Menschen. Die nächste Verlegung in Stolzenau wird am Mittwoch, 6. Dezember, ab 12.30 Uhr erfolgen. Ausgangspunkt ist die Weserstraße 4; mit dem Stolperstein zur Erinnerung an Semmy Goldschmidt.

Die weiteren Stolpersteine werden dann im Ortskern verlegt. Die Installation aller Steine an insgesamt sieben Stellen mit kurzen Darstellungen der Lebenswege und musikalischer Begleitung wird rund zweieinhalb Stunden dauern. Den Verlegeplan und gibt es unter www.heimatmuseumstolzenau.de des Heimatvereins.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.