25 Betriebe machen beim Auftakt der Digitalen Lernallianzen im andkreis Nienburg mit. Foto: goodluz - stock.adobe.com

25 Betriebe machen beim Auftakt der Digitalen Lernallianzen im andkreis Nienburg mit. Foto: goodluz - stock.adobe.com

Landkreis 21.04.2021 Von Die Harke

Elftklässer lösen Aufgaben für Betriebe

Projekt „Digitale Lernallianzen“: 25 Firmen aus dem Landkreis sind dabei

25 Betriebe machen beim Auftakt der Digitalen Lernallianzen im Landkreis Nienburg mit, noch mehr waren interessiert. Für diese und weitere Unternehmen gibt es eine Fortsetzung im nächsten Schuljahr, teilt die Handwerkskammer Hannover mit. Das Marketing- und Berufsorientierungsprojekt für Auszubildende „Digitale Lernallianzen“ ist im Landkreis gestartet.

Aus- und Fortbildung digital, ein Nachrichtenformat für junge Leute oder ein Design für eine mobile KI-Box: Die teilnehmenden Betriebe hätten sich vielfältige Aufgaben für die Teams des Johann-Beckmann-Gymnasium aus Hoya und des Nienburger Marion-Dönhoff-Gymnasiums ausgedacht. Erarbeitet worden seien diese in digitalen Workshops mit den Mitarbeiterinnen Projekt- und Servicegesellschaft (PSG) er Handwerkskammer Hannover und der „Einfach Genial gGmbH“.

Passend zu den digitalen Lernallianzen findet auch der Austausch digital statt. Foto: Handwerkskammer

Passend zu den digitalen Lernallianzen findet auch der Austausch digital statt. Foto: Handwerkskammer

Nun seien die Elftklässer an der Reihe: Was verbinden sie mit Ausbildung oder Studium? Welche Berufswünsche haben sie zwei Jahre vor dem Abitur? Die Palette reiche von der Ausbildung zur Tischlerin bis hin zum Studium der Luft- und Raumfahrttechnik. Mittags seien Vertreter und Vertreterinnen der Betriebe für eine halbe Stunde beim ebenfalls digitalen Schülerworkshop zu Gast, beantworten Fragen und tauschen sich über erste Ideen zur Aufgabe aus.

„Die haben sich super vorbereitet“, lobt Iris Vehrenkamp vom gleichnamigen Malerbetrieb das erste Gespräch mit ihrem Team. Das werde in den kommenden Wochen im Berufsorientierungs- oder Politikunterricht einen Imagefilm für den betrieblichen Instagramaccount und die Homepage entwickeln. Am Praxistag stellen die Jugendlichen das Ergebnis ihrer Auftraggeberin und weiteren Betriebsmitarbeitern vor, wenn möglich in Präsenz. Dann bekommen die Jugendlichen noch einmal einen authentischen Einblick in den Betrieb und das Berufsfeld.

Ab sofort können sich interessierte Betriebe für den zweiten Durchgang der Digitalen Lernallianzen im nächsten Schuljahr auf www.hwk-psg.de/dila bewerben. Dort finden sie auch weitere Informationen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 10:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.