Start über 50-Meter-Retten, Elias Rösemeier auf Startblock vier. DLRG Nienburg

Start über 50-Meter-Retten, Elias Rösemeier auf Startblock vier. DLRG Nienburg

Landkreis 27.04.2017 Von Die Harke

Elias Rösemeier ist Landesmeister

Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen und Landesjugendtreffen der DLRG in Nordhorn / Nächstes Jahr ist Nienburg Ausrichter

[DATENBANK=4412]Elias Rösemeier[/DATENBANK] von der [DATENBANK=5957]DLRG-Ortsgruppe Nienburg[/DATENBANK] ist Landesmeister der Rettungsschwimmer in der Altersklasse 15/16 M. Ein Gesamtsieg, den er nach zwei Siegen über „50-Meter-Retten“ und „100-Meter-Retten mit Flossen“ trotz einer Zweitplatzierung in „100-Meter-Hindernis“ mit einigen Punkten Vorsprung gegen starke Konkurrenz nach Nienburg holte. Einen Landesmeistertitel über „100-Meter-Retten mit Flossen“ erkämpfte sich Laurin Rösemeier. Ebenfalls aufs Podest schwamm die Mannschaft AK 15/16 M mit Niklas Beke-Bramkamp, Lasse Rehren, Elias Rösemeier und Jan Schimansky. Sie wurden Dritte. Sehr gute Zeiten erschwamm die Mannschaft in der offene AK, ebenso die AK 15/16 weiblich. „Die Zeiten und Platzierungen belegen, dass die DLRG Ortsgruppe Nienburg nun endgültig Leistungssportniveau im niedersächsischen Rettungssport erreicht hat“, teilt die Ortsgruppe mit. Zeiten, die zum Teil an den Kadernormen kratzen, lieferten die Einzelschwimmer Paula Ebner, Nick Nolte, Pia Louisa Oehlerking und Jan Schimansky.

Auch die Nienburger Teilnehmer in den jüngeren Altersklassen konnten gute Ergebnisse vorweisen: Sie schwammen in den Mannschaften durchweg ins Mittelfeld, obwohl für die AK 12 M und die AK 13/14 M die einzigen Fehlerpunkte für Nienburg am Wochenende zu verzeichnen waren. Isabella Wetzler, Sebastian Meyer, Leonie Oehlerking und Carl-Luis Oehlerking blieben in ihren Einzel-Läufen fehlerfrei.

Auf den gleichzeitig im nahegelegenen Schüttorf stattfindenden Seniorenmeisterschaften ging nach einem verletzungsbedingten Ausfall von Martina Holthöfer einzig Sven Zuber für die Ortsgruppe Nienburg an den Start. Er erreichte souverän den 5. Platz.

Den Rahmen für die Landesmeisterschaften stellte das Landesjugendtreffen der DLRG-Jugend Niedersachsen dar. Insgesamt kommen mehrere tausend Kinder und Jugendliche der DLRG aus ganz Niedersachsen zusammen. Diesen wird dann – neben den Pool-Landesmeisterschaften – ein Programm geboten: Tagsüber gibt es verschiedene Workshops, eine Turnhalle voller Spiele und Erlebnisstationen, Ausflüge, Outdoor-Aktivitäten und mehr.

Auch aus Nienburg war in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe Jugendlicher mit zum Landesjugendtreffen in Nordhorn. Zusammen mit den Teamern nahmen sie an einer Rundfahrt durch die vielen Kanäle Nordhorns, einer Führung durch den Tierpark, Kistenstapeln, dem Besuch der Rettungssportler im Bad und vielem mehr teil.

Im März 2018 wird der Bezirk Nienburg Gastgeber dieses Groß-Events der niedersächsischen DLRG sein. „Mit der Hilfe aller Mitglieder und Freunde der DLRG im Landkreis Nienburg soll die Veranstaltung auch im kommenden Jahr so erfolgreich werden wie zuletzt in Nordhorn“, schreibt die Ortsgruppe abschließend.

Die Sportler und Trainer der DLRG-Ortsgruppe Nienburg. DLRG Nienburg

Die Sportler und Trainer der DLRG-Ortsgruppe Nienburg. DLRG Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.