Hoya 24.02.2019 Von Die Harke

Empfang und Film am Frauentag

Seit mehr als 100 Jahren setzen sich Frauen weltweit für Frieden, Gleichberechtigung und Geschlechtergerechtigkeit ein. Der Internationale Frauentag am 8. März steht symbolisch für das konstante Streben nach sozialer und politischer Gleichberechtigung von Frauen. Zur Feier dieses Tages laden der LandFrauenverein Hoya, der SoVD-Ortsverein Hoya und die Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde Grafschaft Hoya und der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen für Freitag, 8. März, zu einem Frauen-Kinoabend in den Filmhof Hoya ein. Nach einem Sekt-Saft- und Fingerfood-Empfang wird der Film „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ gezeigt. Der Film erzählt die Geschichte der jungen Juristin Ruth Bader Ginsberg in den 1950er Jahren in den Vereinigten Staaten von Amerika: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offenstehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden.

Für Ruth Bader Ginsberg (Felicity Jones) ist diese Situation nicht hinnehmbar. Nach Abschluss ihres Jura-Studiums in Harvard als Jahrgangsbeste, muss sie sich mit einer Stelle als Professorin begnügen. Da stößt sie auf den Fall Charles Moritz, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth Bader Ginsberg schafft einen Präzedenzfall und kämpft so gegen die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt für Empfang und Film beträgt zehn Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich und möglich direkt beim Filmhof unter Telefon (04251)2336. Anmeldeschluss ist der 4. März.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Februar 2019, 11:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.