Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Landkreis 10.12.2017 Von Arne Hildebrandt

Endlich den Bruder getroffen

Guten Tag

Weihnachtszeit, Zeit für Gefühle. Harke-Leserin Christa Dicke (71) schilderte uns ihre schöne Geschichte: „Ich bin Jahrgang 1946. Unehelich geboren, mein Vater war in der Muna in Kriegsgefangenschaft. Meine Mutter Kriegerwitwe. Sie lernte ihn kennen und lieben. Dann kam ich. Mein Vater wollte meine Mutter heiraten. Da sie nicht nach Berlin ziehen wollte, blieb sie in Nienburg und mein Vater in Berlin. Ich habe meinen Vater nie kennengelernt. Schade, aber so war es eben. Er starb 1961.

Dass ich außer meiner Schwester noch zwei Geschwister habe, wusste ich. Nur hatten wir überhaupt keinen Kontakt. Bis 2014. Meine Mutter kam ins Altenheim, und wir sortierten die Unterlagen. Ich fand Bilder von meinem Vater und meiner Schwester. Von meinem Bruder leider nicht. Daraufhin habe ich Kontakt aufgenommen zu den beiden Geschwistern.

Mein Bruder wurde im November vergangenen Jahres 80 Jahre alt. Kurzerhand beschloss ich in diesem Jahr, ihn anzurufen und zu fragen, ob wir uns nicht doch wenigstens einmal im Leben kennen lernen wollten. Tja, wenn ich mal wieder in Berlin sein sollte, könnte ich mich ja mal melden. Das habe ich im März getan. Wir haben uns in einem Café getroffen und uns sehr nett unterhalten. Und es hat mir gut getan. Ich laufe nicht mehr durch Berlin und gucke Männer an und überlege, ob vielleicht einer von denen mein Bruder sein könnte.

Gott sei Dank war es noch nicht zu spät für ein Treffen.und ich hoffe sehr, dass wir uns im nächsten Jahr wieder sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.