Viele Monate wurde gesammelt. Jetzt hoffen die Steyerberger, auch die letzten 20 Kilogramm voll zu bekommen. Reckleben-Meyer

Viele Monate wurde gesammelt. Jetzt hoffen die Steyerberger, auch die letzten 20 Kilogramm voll zu bekommen. Reckleben-Meyer

Steyerberg 14.12.2018 Von Die Harke

Endspurt für die Stifte-Aktion

Steyerberg liegt bei über 50 Kilo / Aktion läuft aus

Im März entschloss sich das Weltgebetstags-Team der St.- Katharinen-Kirchengemeinde in Steyerberg, die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ zu unterstützen. Dabei werden leere Schreibgeräte aus Plastik gesammelt und recycelt. Mit dem Erlös wird Schulmaterial für syrische Kinder in Flüchtlingslagern im Libanon angeschafft (DIE HARKE berichtete). Jetzt geht die Aktion in den Endspurt. „Als wir mit dem Sammeln begonnen haben, hätten wir nie gedacht, auf welch große Resonanz die Aktion stoßen würde. Inzwischen haben sich nicht nur die Steyerberger, sondern Menschen aus dem ganzen Landkreis daran beteiligt. Über 50 Kilogramm Stifte konnten bereits verschickt werden,“ berichtet das Organisations-Team.

„Insgesamt konnten bei dieser Aktion, die auch in Frankreich, in Belgien in den Niederlanden und in der Schweiz betrieben wird, schon fast 17.000 Kilogramm an leeren Schreibgeräten verbucht werden. Zusammen mit eingegangenen Geldspenden sind bisher über 33.000 Euro für das Projekt erreicht worden.

Bis zum Jahresende soll weiter gesammelt werden, dann wird das Projekt im Januar langsam auslaufen. „Helfen Sie uns, die letzten 20 Kilogramm noch voll zu bekommen. Es ist so einfach, auf diese Art und Weise anderen zu helfen“, fordern die Steyerberger auf.

Gesammelt werden gebrauchte Schreibgeräte aus Plastik, Kugelschreiber, Filzstifte, Textmarker, Füllhalter und Füllerpatronen, Korrekturstifte und dergleichen. Die Stifte können in die Sammelkisten bei den Geldinstituten, in den Kindergärten, der Schule, der Bücherei und bei Edeka eingeworfen werden. Sie können aber auch direkt im Gemeindebüro im Alten Pfarrhaus in Steyerberg abgegeben werden. Rückfragen zu dieser Aktion beantwortet Barbara Deutschmann-Peters, (05764) 942661.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.