Eine Einstellung der Gaslieferung hätte schwerwiegende Folgen für die Industrie. Besonders betroffen wäre die Glasproduktion, die allein in Nienburg mehr als 700 Menschen Beschäftigung gibt. Foto: Ardagh Group

Eine Einstellung der Gaslieferung hätte schwerwiegende Folgen für die Industrie. Besonders betroffen wäre die Glasproduktion, die allein in Nienburg mehr als 700 Menschen Beschäftigung gibt. Foto: Ardagh Group

Nienburg 19.04.2022 Von Nikias Schmidetzki

Energie-Serie

Irreversible Schäden: Gaslieferstopp würde die Glasindustrie gleich doppelt treffen

Für große Unternehmen könnte es zum Problem werden, sollte es zu einer Priorisierung bei den Belieferungen mit Gas kommen. Im schlimmsten Fall muss der laufende Betrieb gestoppt werden, was hohe wirtschaftliche Schäden nach sich ziehen kann. Geradezu katastrophal könnten die Auswirkungen auf die Glasindustrie sein, die dann auch in Nienburg zu spüren wäre - Teil 3 der neuen HARKE-Serie „Energiewende – was nun?“.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2022, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte