Dr. Ralf Weghöft und seine Frau Kathrin amüsierten sich beim Großteil des Programms, das sein ehemaliges Kollegium erstellt hatte. Foto: Schmidetzki

Dr. Ralf Weghöft und seine Frau Kathrin amüsierten sich beim Großteil des Programms, das sein ehemaliges Kollegium erstellt hatte. Foto: Schmidetzki

Nienburg 18.07.2021 Von Nikias Schmidetzki

Er dürfte bleiben: Dr. Ralf Weghöft in Nienburger Kirche verabschiedet

Kollegium und Weggefährten überraschten den ehemaligen Leiter der Albert-Schweitzer-Schule mehrfach

Mit einem geistlichen, aber auch einem unterhaltsamen Programm ist Dr. Ralf Weghöft von Kolleginnen und Kollegen sowie Weggefährten als Schulleiter der Nienburger Albert-Schweitzer-Schule verabschiedet worden.

Er bleibt bei seiner Kathrin. Dr. Ralf Weghöft hätte aber auch Mitglied der ASS-Wohngemeinschaft werden können. Den Test bestanden hatte er jedenfalls. Alles in allem, das kam bei seiner Abschiedsfeier in der Nienburger Martinskirche heraus, war er wohl ein guter Chef als Leiter der Albert-Schweitzer-Schule.

Die Wohngemeinschaft gibt es natürlich nicht wirklich. Vielmehr hatte sich sein ehemaligen Kollegium an der Fernsehsendung „Zimmer frei“ orientiert. Dort waren regelmäßig Prominente zu Gast, und am Ende durfte das Publikum entscheiden, ob sie WG-tauglich waren oder nicht. Und Weghöft war es nach der Abstimmung anscheinend.

Seit Ende des ersten Schulhalbjahres ist er nicht mehr Leiter des Gymnasiums. Sein Nachfolger ist Dr. Sebastian Wegener. Und der spielte zunächst während der Andacht, mit der die Feier begann, sowie „My Way“ von Frank Sinatra zum Abschluss. Dass ausgerechnet sein Nachfolger für die Musik sorgte, schien Weghöft zu gefallen – wie die warmen Worte und Überraschungen, die sich durch den Nachmittag zogen. Er zeigte sich in wenigen Worten, die er selbst noch an die Gäste richtete, erfreut, gerührt und begeistert.

Den Anfang machte eine geistliche Eröffnung von Superintendent Martin Lechler und Pastorin Cordula Schmid-Waßmuth, die beide Pfarrstellen in St. Martin bekleiden. In der Gemeinde wirkt Weghöft ehrenamtlich im Kirchenvorstand. In den Kirchenbänken saßen Lehrerinnen und Lehrer ebenso wie Familie, Freunde und weitere Weggefährten – auch wenn, das wurde mehrfach betont, Weghöft seine Ehrenämter durchaus weiter behält und somit an vielen Stellen noch da ist.

Im Mittelpunkt stand zwar immer wieder die ASS, der Werdegang des ehemaligen Rektors und die Entwicklung der Schule selbst. Aber auch sein kommunalpolitisches Wirken fand Platz. Und auch die Tatsache, dass nicht immer beides voneinander zu trennen war. „Du konntest auch als Kommunalpolitiker viel für „deine“ Schule rausholen“, sagte etwa Martin Lechler.

In Videos stellten sich die Fachgruppen der ASS vor, die Partnerschaften mit Austauschfahrten zu anderen Einrichtungen im Ausland fanden Erwähnung, und der Personalrat kam zu Wort. Zudem meldeten sich Freundinnen und Freunde – die Blaue Garde, die Weghöft als I. Capitän leitet, und sein Stammtisch – ebenso wie ehemalige Schüler.

Besonders emotional waren die sehr freundlichen Worte von Father Suresh aus Indien, Leiter der Partnerschule Arulappa Schule im Partnerprojekt der ASS. Wie die meisten der Videos war auch dieses bereits zum Jahreswechsel aufgenommen worden, da ursprünglich bereits im Januar die Verabschiedung gefeiert werden sollte. Da Father Suresh im Frühjahr einer Corona-Erkrankung erlag, war die Aufnahme besonders bemerkenswert.

Insgesamt sollte aber Heiterkeit überwiegen. Es wurde vor allem gelacht, wenn sich Gruppen und Einzelpersonen mit humorvollen Anekdoten verabschiedeten.

Eine Überraschung gab es für das Ehepaar Weghöft noch zum Schluss: Während der Feier saßen beide auf einem Sofa noch vor der ersten Kirchenbank – mit Logenblick auf das Geschehen. Dabei wurden sie von ehemaligen Kolleginnen und Kollegen bewirtet. Dieses Sofa nun war das Abschiedsgeschenk des Kollegiums, was aber erst zum Schluss mitgeteilt wurde. Wenn Ralf Weghöft und seine Frau Kathrin dort künftig drauf Platz nehmen, dürften folglich sicher auch einige Erinnerungen dabei sein.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2021, 18:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.