Die Harke verlost Karten für die Satire um Adolf Hitler, der nach fast 70 Jahren in Berlin wieder aufwacht und in der heutigen Welt belächelt wird. Volker Beushausen

Die Harke verlost Karten für die Satire um Adolf Hitler, der nach fast 70 Jahren in Berlin wieder aufwacht und in der heutigen Welt belächelt wird. Volker Beushausen

Nienburg 03.02.2017 Von Die Harke, Von Sabine Lüers-Grulke

„Er ist wieder da“ – in der Leser-Loge

DIE HARKE verlost Karten für die Hitler-Satire nach Timur Vermes’ Roman am 16. Februar im Theater

„Er ist wieder da“ heißt es am Donnerstag, 16. Februar, um 20 Uhr im [DATENBANK=3566]Nienburger Theater auf dem Hornwerk[/DATENBANK]. Die Harke verlost wieder Karten für die beliebte Leser-Loge. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail an die Adresse gewinnspiel@dieharke.de mit dem Stichwort „Er ist wieder da“. Mit „Er ist wieder da“ veröffentlicht Timur Vermes 2012 seinen Debütroman. In kurzer Zeit erreicht die Hitler-Satire die Bestsellerlisten, wurde inzwischen verfilmt und erobert Deutschlands Theaterbühnen. Das Westfälische Landestheater, Castrop-Rauxel, zeigt das Stück in einer Bearbeitung von Gert Becker.

Er wacht an einem völlig unschuldigen Sommertag 2011 mitten in Berlin auf und erkennt nichts wieder. Dass ihn junge Leute nicht erkennen, irritiert ihn stark, als er sich nach dem Weg zur Reichskanzlei erkundigt, wird er lachend gefragt, ob er von Stefan Raab oder vom Kerkeling kommt. Schließlich geht er in einen Kiosk, um das Datum herauszufinden. Ihm wird schwarz vor Augen. Er verlangt nach einem Spiegel, ihm wird eine Zeitschrift gereicht.

Alle halten ihn für einen Schauspieler, der seine Rolle mit unglaublicher Konsequenz durchzieht. Er wird vom Fernsehen entdeckt, sein Auftritt in einer Comedy-Show wird ein Youtube-Hit, er wird zu einem Medienereignis, einem Star. Während er damit beschäftigt ist, sein radikales Programm seinem Volk zu vermitteln, hält selbiges ihn für einen Comedian, der die Dinge endlich mal beim Namen nennt. Es ist Adolf Hitler.

Reguläre Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2017, 18:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.