Die „Bürgerinitiative gegen den Trassenwahn“ auf dem Grundstück von Familie Brünjes, wo die Leitungen ganz dicht am Haus vorbei geführt werden (von links): Ingo Schönfelder, Christine Brünjes, Hans Kaufmann, Frauke Giesse-Claus, Horst Hahlbohm, Jörg Herb und Günter Brünjes. Achtermann

Die „Bürgerinitiative gegen den Trassenwahn“ auf dem Grundstück von Familie Brünjes, wo die Leitungen ganz dicht am Haus vorbei geführt werden (von links): Ingo Schönfelder, Christine Brünjes, Hans Kaufmann, Frauke Giesse-Claus, Horst Hahlbohm, Jörg Herb und Günter Brünjes. Achtermann

19.05.2016

Erdverkabelung kein Dogma

Bürgerinitiative stellt Alternative für Stromtrasse Stade-Landesbergen vor

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen