Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Landkreis 30.07.2019 Von Arne Hildebrandt

Erfolg für Freibad: Aufsicht gefunden

Guten Tag

82627 Wilhelm Paul, Vorsitzender des Schwimmvereins Naturfreibad Eystrup, atmet erleichtert auf.

„Der Bericht hat zum Erfolg geführt. Am vergangenen Wochenende haben sich mehrere junge Leute mit dem Rettungsabzeichen Silber gemeldet. Das Naturfreibad Eystrup ist jetzt in der Lage, für den Rest der Ferienzeit das Bad ab 1. August wieder wie geplant von 11 Uhr bis 19 Uhr zu öffnen“, schrieb Paul. Und: „Vielen Dank an Herrn Achtermann.“ Der Freie Mitarbeiter Horst Achtermann hatte für DIE HARKE berichtet, dass das Freibad wegen fehlender Badeaufsicht jetzt in den Ferien lediglich von 14 bis 19 Uhr und sonnabends und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet sein kann,da sich die Schwimmmeisterin Jessy Ehlers und Stefan Knobloch als Inhaber des Rettungsabzeichens in Silber die Badeaufsicht teilen müssen.

„Eine dritte Badeaufsicht würde es uns ermöglichen, auch morgens früh Schwimmzeiten anzubieten“, hatte Paul erklärt. Er machte den Job auch gleich schmackhaft: „Wir zahlen zwölf Euro pro Stunde.“ Das ist deutlich mehr als der Mindestlohn. Voraussetzung ist allerdings, dass die Badeaufsicht das Rettungszeichen in Silber hat.

Paul hatte sich an die DLRG-Kreisverbände Nienburg, Verden und Bassum gewandt in der Hoffnung, dort eine zusätzliche Badeaufsicht zu bekommen. Die Antwort war ernüchternd: Der Markt sei leergefegt, hieß es. Das merken auch andere Freibäder. Umso erfreulicher, dass sich aufgrund des HARKE-Artikels gleich mehrere junge Leute gemeldet haben.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2019, 21:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.