Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Erinnerungen an Herbie

Käferfreuden

Er war rot. Marsrot. So nannte sich die Farbe. Ein sattes Rot. Die Rede ist von meinem letzten Käfer, Baujahr 1983. 34 PS, vier Gänge. Spitze: 110. Er war brandneu, 10?600 Mark kostete er, die Extras eingeschlossen: rechter Außenspiegel, Ablage unterm Cockpit, der Intervallscheibenwischer und die Uhr. Gestern wurden wieder Erinnerungen an Herbie wach. „Hattest du einen Käfer?”, fragte mich mein Kollege.

Ich hatte sogar zwei. Der erste war ein Grüner, Baujahr 1971. Einziger Luxus: das Schiebedach. Der hatte schon einiges auf dem Buckel, als ich ihn 1980 kaufte. 1500 Mark musste ich hinblättern. Viel Geld für einen Wehrpflichtigen. Wie war ich stolz auf meinen erstes Auto. Als die 100?000 Kilometer überschritten waren, entschied ich mich für einen Wechsel. Runde Rücklichter, die Blinker in den Stoßstangen: Der neue Käfer war moderner und schicker. Ein Mexikokäfer. Denn der letzte in Deutschland gebaute Käfer lief am 19. Januar 1978 in Emden vom Band – heute vor genau 34 Jahren. Das hatte mein Kollege gestern im Internet gelesen. Mein alter Grüner kommt mir ab und zu noch in Nienburg entgegen. Zumindest der gleiche Typ. Dann kommt wieder Wehmut auf.

Arne Hildebrandt

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.