Karin Rode hat ihren Salon geschlossen und Einnahmen gespendet. Palliativstützpunkt

Karin Rode hat ihren Salon geschlossen und Einnahmen gespendet. Palliativstützpunkt

Landesbergen 23.05.2019 Von Die Harke

Erlöse dem Palliativ-Stützpunkt übergeben

Spende von Karin Rode zum Ruhestand

Nach über 40 Jahren hat der Salon Karin in Landesbergen für immer seine Türen geschlossen. Nach ihrer Lehrzeit in Landesbergen und Meisterprüfung 1977 in Heidelberg übernahm Karin Rode 1978 den Salon ihrer ehemaligen Lehrherrin und verlagerte ihn nach der Geburt ihrer Tochter ins eigene Haus an der Ludwig-Jahnstraße. Nun dankt sie allen ehemaligen Kundinnen und Kunden für ihre Treue. Die letzten Erlöse ihres Geschäftes hat Karin Rode dem Palliativstützpunkt Nienburg und Umgebung gespendet. Diese Einrichtung habe ihr in ihrer schwersten Zeit beigestanden, erklärte sie. Die Freude über die Spende ist groß beim Palliativstützpunkt, der unheilbar erkrankten Menschen ein Leben in Würde in gewohnter Umgebung ermöglicht. In ihrer letzten Lebensphase werden Patienten und Angehörige mit Ruhe und Kompetenz begleitet, versorgt und beraten.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2019, 16:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.