Reinhold Büdeker, Leiter des Deutschen Kreativzentrum Holz, freut sich mit Marie Witte von der Mittelweser-Touristik über die Kinderferienland-Auszeichnung. Foto: Mittelweser-Touristik

Reinhold Büdeker, Leiter des Deutschen Kreativzentrum Holz, freut sich mit Marie Witte von der Mittelweser-Touristik über die Kinderferienland-Auszeichnung. Foto: Mittelweser-Touristik

Nienburg 04.10.2020 Von Die Harke

Erneut „Kinderferienland“

Deutsches Kreativzentrum Holz in Nienburg wieder ausgezeichnet

Das Deutsche Kreativzentrum Holz (dkholz) in Nienburg wurde jetzt erneut als besonders kinderfreundliche Einrichtung im Rahmen der Initiative KinderFerienland Niedersachsen ausgezeichnet.

Die Landesmarketingorganisation Tourismusmarketing Niedersachsen GmbH (TMN) bietet das Qualitätssiegel „Kinderferienland Niedersachsen“ an, um besonders kinder- und familienfreundliche Einrichtungen auszuweisen. Die Mittelweser-Touristik nimmt die Zertifizierung vor Ort ab. Reinhold Büdeker, Leiter des Deutsche Kreativzentrum Holz, möchte, dass sich auch kleine Gäste angesprochen fühlen und sich in der Werkstatt wohlfühlen. Deshalb hat er spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche im Programm.

Das dkholz bietet neben der „Offenen Werkstatt“ und dem „Schnuppernachmittag Holzgestaltung“ auch ganzjährig Angebote für Kinder an wie „Kinder gestalten mit Holz“ und „Feiern von Kindergeburtstagen“. In der „Offenen Werkstatt“ arbeiten die Teilnehmenden unter Anleitung nach eigener Zeitwahl. In dem Angebot „Kinder gestalten mit Holz“ kreieren die Nachwuchskünstler ihre eigenen kleinen Schnitzarbeiten. Der Pädagoge Büdeker steht den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Dabei zeichnet er sich auch durch Theoriewissen aus. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften hat der Nienburger federführend mit weiteren Autoren das Fachbuch „Schnitzen – Das Grundlagenbuch““ geschrieben.

Die Auszeichnung ist drei Jahre gültig. Im Rahmen der Vergabe wurden rund 50 Kriterien überprüft, die die Messbarkeit von kinderfreundlichen Betrieben generieren sollen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Oktober 2020, 08:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.