Standortfeldwebel Marco Singer (links) und Hauptfeldwebel Benjamin Gleie vom Kampfmittel-Abwehr-Zug aus Holzminden begutachten den Munitionsfund. Fotos: Garms

Standortfeldwebel Marco Singer (links) und Hauptfeldwebel Benjamin Gleie vom Kampfmittel-Abwehr-Zug aus Holzminden begutachten den Munitionsfund. Fotos: Garms

Langendamm 04.02.2022 Von Manon Garms

Erneut Munitionsfund auf dem Standortübungsplatz in Langendamm

Bundeswehr warnt vor Gefahr / Im militärischen Sicherheitsbereich gilt ein Betretungsverbot

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2022, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen