Bei der Frage nach persönlichen Daten am Telefon ist äußerste Vorsicht geboten. Foto: Milan - stock.adobe.com

Bei der Frage nach persönlichen Daten am Telefon ist äußerste Vorsicht geboten. Foto: Milan - stock.adobe.com

Nienburg 22.06.2021 Von Die Harke

Erneut Telefonbetrüger in Nienburg aktiv

Polizei warnt vor Betrugsmasche und gibt wichtige Tipps

Am Montagnachmittag wurden der Polizei Nienburg erneut mehrere Anrufe von Betrügern gemeldet, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Betroffen waren Anwohner im Stadtgebiet, unter anderem eine 91-jährige Frau, die sich von dem Anrufer, ein angeblicher Kriminalpolizist Herr Baumann, nicht täuschen ließ.

„Sie reagierte richtig, beendete sofort eigenständig das Telefonat und meldete sich bei der Polizei“, lobte Pressesprecherin Andrea Kempin von der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg das Verhalten der Frau. „Auch in den anderen Fällen ließen die Betroffenen sich nicht täuschen. Der Polizei sind bislang keine Fälle zu gestern bekannt, in denen die Täter Erfolg hatten.“

Sie können sich vor Anrufen falscher Polizeibeamten schützen, indem Sie sich an folgende Hinweise halten:

  • Die echte Polizei wird Sie nie mit der „110“ anrufen.
  • Die echte Polizei wird Sie nie anrufen und nach Bargeld oder Wertgegenständen fragen, geschweige denn um Herausgabe davon bitten.
  • Geben Sie Fremden keine Auskünfte über vorhandenes Bargeld oder Wertgegenstände oder eigene sensible Daten.
  • Beenden Sie umgehend derartige Telefonate und legen Sie auf.
  • Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.
  • Nehmen Sie Kontakt zu einer Polizeidienststelle in Ihrer Wahl auf und schildern Sie die Situation.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an eine fremde Person.
  • Sprechen Sie im Freundes- und Familienkreis über die Betrugsform.
  • Lassen Sie Ihren Vornamen im Telefonbuch abkürzen, denn Vornamen können Hinweise auf das Lebensalter geben.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2021, 11:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.