In einem Waldgebiet zwischen Stöckse und Steimbke hat die Polizei erneut mit Schrauben präparierte Hölzer gefunden. Foto: jgfoto - stock.adobe.com

In einem Waldgebiet zwischen Stöckse und Steimbke hat die Polizei erneut mit Schrauben präparierte Hölzer gefunden. Foto: jgfoto - stock.adobe.com

Steimbke 07.05.2021 Von Die Harke

Erneut spitze Nagelfallen gefunden

Polizei durchsucht weiteres Waldgebiet zwischen Stöckse und Steimbke

Am heutigen Freitag erfolgte durch die Polizei die Absuche eines weiteren Waldgebietes zwischen Stöckse und Steimbke, nachdem auch dort mittels Schrauben präparierte Hölzer festgestellt wurden. Das betroffene Waldgebiet liegt südlich der B214 zwischen Stöckse und Steimbke „im Dreieck“ zwischen der B214, dem Sonnenborsteler Weg und der Steimbker Straße/Stöckser Straße.

Die Polizei Nienburg wurde dabei von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt. Bei der Suche, die von 14.00 bis 16.15 Uhr andauerte, wurden weitere, teilweise auch im Schotter befindliche Schrauben gefunden und sichergestellt. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

„Glücklicherweise ist durch die hier aufgefundenen Schrauben nach bisherigen Erkenntnissen niemand zu Schaden gekommen. Wir rufen dennoch zu erhöhter Vorsicht in den betroffenen Waldgebieten auf. Auch wenn diese nach bestem Gewissen durch Feuerwehr- und Polizeikräfte abgesucht wurden, kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass dort weitere präparierte Hölzer oder Schrauben im Schotter abgelegt oder aus dem Erdreich herausragende Wurzeln mit Schrauben präpariert worden sind“, warnt Andrea Kempin, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg.

Bislang betroffen sind das Waldgebiet nördlich der B214 in dem Waldstück rechts und links entlang des Sonnenborsteler Kirchweges zwischen Steimbke und Sonnenborstel sowie das Waldgebiet südlich der B214 zwischen Stöckse und Steimbke.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2021, 19:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.