Der Posaunenchor übt in der Sporthalle. Foto: Lüers-Grulke

Der Posaunenchor übt in der Sporthalle. Foto: Lüers-Grulke

Wietzen 28.09.2020 Von Sabine Lüers-Grulke

Erntedank mit Treckern und Butterkuchen

Am kommenden Sonntag, 4. Oktober, findet um 11 Uhr auf der Mühlbachbühne in Wietzen der Erntedankgottesdienst statt.

Weil dieser Gottesdienst traditionell immer gut besucht ist, die Kirche aber derzeit coronabedingt nur höchstens 50 Besucher fassen darf, hat Pastorin Melanie Logemann den Veranstaltungsort kurzerhand unter freiem Himmel verortet. „Da darf auch gesungen werden“, sagt sie.

Der Posaunenchor Wietzen wird auch musizieren und probt dafür derzeit in der Sporthalle der Grundschule; dort lassen sich die Abstands- und Hygieneregeln einhalten.

Und weil aufgrund der Pandemie das Erntefest in Wietzen in diesem Jahr ausfallen musste, gibt es zumindest am Sonntag ein kleines Trostpflaster: Der Dorfkulturkreis Wietzen fährt zum Erntedankgottesdienst mit einigen alten Treckern vor und serviert im Anschluss Butterkuchen, der im alten Backhaus gebacken wird.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2020, 13:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.