Die Feuerwehr reinigte die Straße von Schaum und musste zudem eine Ölspur des Wagens abstreuen. Foto: Thiermann

Die Feuerwehr reinigte die Straße von Schaum und musste zudem eine Ölspur des Wagens abstreuen. Foto: Thiermann

Helzendorf 19.02.2020 Von Marion Thiermann

Erst Knall, dann Qualm

Helzendorf: Fiat brennt komplett aus

Unter dem Einsatzstichwort „Fahrzeugbrand“ wurden am Mittwochmittag die Ortswehren Helzendorf-Nordholz, Warpe-Windhorst und Bücken, sowie die Polizei aus Hoya auf eine Landstraße in Nordholz alarmiert.

Dort brannte ein Fiat Punto in Höhe eines landwirtschaftlichen Anwesens. Die Feuerwehr vermutet, dass es durch einen technischen Defekt zu dem Brand gekommen ist.

Der Fahrer hatte auf dem Weg in Richtung L352 einen Knall gehört, im nächsten Moment stieg Qualm aus dem Motorraum. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Auto. Dieser wurde unter Atemschutz mit einem massiven Schaumangriff mit dem Tanklöschfahrzeug aus Bücken abgelöscht.

Der Fiat brannte komplett aus. Foto: Thiermann

Der Fiat brannte komplett aus. Foto: Thiermann

Die Feuerwehr musste eine Ölspur abstreuen und die Straße wurde mit Wasser aus dem wasserführenden Tragkraftspritzenfahrzeug aus Helzendorf von dem Schaum gereinigt. Der komplett ausgebrannte Kleinwagen wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2020, 15:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.