Der Kombi brannte vollständig aus.  Foto: Dröge

Der Kombi brannte vollständig aus. Foto: Dröge

Höfen 19.05.2020 Von Katharina Dröge

Erst ein Knall, dann Feuer

Pkw gerät an der Bundesstraße 61 in Brand

Zu einem „Fahrzeugbrand klein“ wurden am Montagabend gegen 20.30 Uhr die Ortsfeuerwehren Uchte und Höfen gerufen. Einsatzort war eine Seitenstraße in Nähe der Bundesstraße 61 in der Gemarkung Höfen.

Ein Mann aus dem Nordkreis hatte seinen Hyundai auf der Nebenstraße abgestellt, um mit seinem Hund spazieren zu gehen. Kurz nachdem er losgegangen war, hörte er nach eigenen Angaben einen Knall, drehte sich um und sah Rauch aus dem vorderen Bereich seines Fahrzeuges aufsteigen. Auch einen Feuerschein will er wahrgenommen haben. der Mann alarmierte sofort die Feuerwehrwehr.

Als die rund 30 Einsatzkräfte aus Uchte und Höfen eintrafen, stand der Pkw bereits in Vollbrand. Unter der Leitung vom Uchter Ortsbrandmeister Frank Witte wurde das Feuer unter schwerem Atemschutz und mit Hilfe von Schaum abgelöscht. Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. „Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Als Ursache des Brandes wird ein technischer Defekt vermutet“, teilt Feuerwehrpressesprecherin Katharina Dröge mit.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2020, 12:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.