Steyerberg 06.11.2017 Von Die Harke

Erste Erfahrungen mit dem E-Auto

Mit Unterstützung durch das Projekt „RegioTwin“ der Universität Kassel hat die LEADER-Region Aller-Leine-Tal die Tombola „Elektromobilität erfahren“ veranstaltet, bei der Steyerbergs Bürgermeister [DATENBANK=469]Jürgen Weber[/DATENBANK] die zweitägige Nutzung eines Elektroautos gewann. Dieses stellte er jüngst Mitarbeitern und Ratsmitgliedern für eine Probefahrt zur Verfügung. Das E-Auto dazu wurde von einem Autohaus in Walsrode ausgeliehen. Der Gewinn beinhaltete eine Einführung in das Fahren mit einem Elektroauto. Und dann konnte Klimaschutzmanagerin [DATENBANK=2920]Sabine Schröder[/DATENBANK] direkt starten und fuhr mit dem E-Auto über die B209 nach Steyerberg durch.

„Das Auto wurde gleich für zwei Dienstfahrten eingesetzt – so hat der Flecken die Kilometerpauschalen gespart und das Fahrzeug kam in den ‚Echt-Einsatz‘“, teilt der Flecken mit. „Einer der Kollegen nahm das Auto abends mit nach Hause, um es privat zu nutzen, und die Ratsmitglieder des Fleckens hatten die Möglichkeit, eine Proberunde mit dem E-Auto zu fahren – das ist im Konzept des Fleckens für die Verbesserung der E-Mobilität vor Ort vorgesehen.“

Der Dienst-Pkw, der als E-Auto nächstes Jahr beschafft werden wird, soll an Wochenenden und in den Abendstunden den Mitarbeitern des Rathauses und, soweit möglich, den Ratsmitgliedern, zur Verfügung gestellt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.