Die DGB plant für Freitag einen Live-Stream. Grafik: DGB

Die DGB plant für Freitag einen Live-Stream. Grafik: DGB

Nienburg 29.04.2020 Von Die Harke

Erster Mai: kein Fest im Garten, dennoch Aktionen

Veranstaltungen am Tag der Arbeit sind online mit unterschiedlichen Angeboten geplant

Solidarität bedeutet in Zeiten der Corona-Pandemie, Abstand zu halten, und deswegen hat sich der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) dazu entschieden, die geplanten Veranstaltungen zum 1. Mai abzusagen.

„Das gab es noch nie. Die Absage der Veranstaltung in Nienburg ist uns schwer gefallen, aber wir haben als DGB auch eine große Verantwortung, die Gesundheit der Menschen zu schützen. Deswegen können wir nicht gemeinsam im Museumsgarten des Quaet-Faslem-Hauses den Tag der Arbeit feiern“, erklärt Werner Behrens, Vorsitzender des DGB-Kreisverbands Nienburg.

Allerdings wollen die Gewerkschaften diesen Tag mit Aktivitäten im Internet sowie in den sozialen Medien unter dem Motto „Solidarisch ist man nicht alleine!“ begehen. Dort soll gemeinsam digital für Solidarität und soziale Gerechtigkeit demonstriert werden.

So gibt es am 1. Mai ab 11 Uhr einen mehrstündigen Livestream mit Musikern und Comedians, Talks und Interviews sowie Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland. Aus dem Bezirk Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt steuert der DGB einen Videoclip mit einer Rede bei, die von hundert Menschen gehalten wird.

Sie ersetzt die hundert Veranstaltungen, die zum Tag der Arbeit ursprünglich in den drei Bundesländern geplant waren. In Video-Botschaften bringen Menschen zum Ausdruck, was Solidarität für sie bedeutet.

Werner Behrens ist überzeugt, dass aus dieser virtuellen Gemeinschaft ein beeindruckendes Signal für solidarischen Zusammenhalt entstehen wird: „Wir Gewerkschaften werden am 1. Mai zeigen, was Solidarität konkret bedeutet. Unsere Botschaft ist klar: Solidarität lohnt sich. Denn solidarisch ist man nicht alleine.“

www.dgb.de/erstermai

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2020, 20:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.