Karim Iraki, Natalie Cybin, Güler Baydak, Sabine Reuber, Christoph Frärks und Ellen Mühlenhof-Rabe (von links) starteten vor einem Jahr in Nienburg mit der Arbeit im Integrationsbüro. Das Angebot der „Interkulturellen Sprechstunde“ ab kommenden Dienstag auch auf Hoya ausgeweitet. Jobcenter Nienburg

Karim Iraki, Natalie Cybin, Güler Baydak, Sabine Reuber, Christoph Frärks und Ellen Mühlenhof-Rabe (von links) starteten vor einem Jahr in Nienburg mit der Arbeit im Integrationsbüro. Das Angebot der „Interkulturellen Sprechstunde“ ab kommenden Dienstag auch auf Hoya ausgeweitet. Jobcenter Nienburg

Landkreis 10.03.2017 Von Matthias Brosch

Erster Schritt in die Selbstständigkeit

Die „Interkulturelle Sprechstunde“ beim Jobcenter in Nienburg hat sich im ersten Jahr bewährt – und wird auf Hoya ausgeweitet

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

Anmelden und Tagespass kaufen

Mit Abo immer informiert!

DIE HARKE abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen